9 Fragen, die Sie in jedem Bewerbungsgespräch für einen Posten im Content Marketing stellen sollten

Wie Sie der perfekte Content Marketer-Bewerber werden

Content Marketing für Personal

Wenn Sie sich für eine Marketing-Stelle bewerben, konzentrieren sich die meisten Personen darauf, Ihr Können, Wissen und Ihre Fähigkeiten optimal vorzustellen. Dabei darf allerdings ein ausschlaggebender Punkt nicht vergessen werden, der stets am Ende des Gesprächs eintritt: Welche Fragen haben Sie an Ihren Gegenüber bezüglich der ausgeschriebenen Stelle, des Teams oder des Unternehmens insgesamt? Wenn Sie sich hier genauso perfekt präsentieren wie im restlichen Verlauf, dann haben Sie gute Chancen, in die zweite Runde zu kommen oder am Ende den Job zu bekommen.

Und genau das Gegenteil kann eintreten, wenn Sie keine guten Fragen stellen. Das ist auch die Erfahrung von Jordan Lore. Damit Ihnen jedoch nicht der gleiche Fehler unterläuft, hat Jordan 9 Fragen zusammengestellt, die Sie “zum perfekten Bewerber” machen können:

Frage 1: Wie soll mein Erfolg gemessen werden?

In jeder Position gibt es Plan-Ergebnisse, die erfüllt werden müssen, damit übergreifenden Geschäftsziele erreicht werden können. Daher ist es für Sie interessant von Anfang an zu wissen, wie die übergeordneten Ziele lauten und welchen Teil Sie dazu beitragen sollen. Am Ende ist es selbstverständlich noch wichtig zu erfahren, wie der Erfolg Ihres Parts ermittelt wird.

Frage 2: Was sind die größten Herausforderungen des Unternehmens?

Diese Frage zeigt, dass Sie Ihre Stelle als einen Baustein im gesamten Geschäftsablauf sehen. Für positive Ergebnisse ist es nötig, die größten Herausforderungen Ihres potenziellen Arbeitgebers zu kennen. Und außerdem entsteht eine gute Möglichkeit, gleich Ideen für die Lösungen der Anforderungen anzubringen und so die eigenen Fähigkeiten noch mehr herauszustellen.

Frage 3: Wie ist der Marketing-Funnel der Firma konzipiert und wie hoch ist der Customer Lifetime Value?

Hierbei zielt der Bewerber laut Jordan darauf ab zu erfahren, wie “gesund” das Unternehmen ist. Denn gerade die Wandlungsquoten von Traffic zu Leads und von Leads zu zahlenden Kunden zeigen, wie ausgereift der Marketing-Funnel ist und wo eventuell noch Optimierungspotenzial besteht. Ein weiterer interessanter Aspekt besteht darin, wie lang die Halbwertszeit der bestehenden Kunden ist, was wiederum Rückschlüsse auf die Effektivität und Effizient der Strategie ziehen lässt.

Frage 4: Welche Führungskultur wird gelebt?

Das Arbeitsumfeld ist ein wesentlicher Einflussfaktor für den Erfolg der eigenen Arbeit. Neben den Kollegen spielt dabei ebenfalls der angewandte Führungsstil eine wesentliche Rolle. Stellt sich bereits im Vorstellungsgespräch heraus, dass Sie hier mit einer Kultur konfrontiert sind, die Sie eher als belastend empfinden, dann wäre das ein Gegenargument für das Unternehmen.

Frage 5: Welche Inhalt performt am besten?

Diese Frage wendet sich bereits tiefer in Ihren zukünftigen Arbeitsbereich. Sie erfahren hier, wie die Content-Produktion organisiert ist, welche Änderungen noch anstehen und worauf der Fokus gelegt wird.

Frage 6: Was sind die präferierten Distributionskanäle?

Dem vorausgegangenen Punkt schließt sich fast automatisch an, welche Kanäle vorwiegend genutzt werden und warum. Auch hier sehen Sie, welche Struktur Sie erwartet und können gegebenenfalls bereits Vorschläge für weitere Aktionen geben.

Frage 7: Wie verläuft die Erfolgskontrolle?

Ob und wie Content Marketing wirkt, wissen Sie erst, wenn Sie alle Ihre Anstrengungen auch messen. Und da Sie am Ende Geld verdienen müssen, ist es sinnvoll zu wissen, welche KPIs und Tools eingesetzt werden, mit denen die Ergebnisse ermittelt werden.

Frage 8: Gibt es Automatisierungstools?

Effizienz und Effektivität spielen auch in einer Content Marketing-Strategie eine wesentliche Rolle, da sich dies positiv auf den ROI auswirkt. Deshalb sind Tools, die Prozesse vereinfachen oder automatisieren und so Geld sowie Zeit sparen, sehr beliebt. Je nachdem, für welchen Bereich Sie zukünftig zuständig sind, ist es interessant, die “Helferlein” zu kennen, die bereits verwendet werden.

Frage 9: Wie gut arbeiten Marketing und Sales zusammen?

Mit diesem letzten Punkt wird deutlich, dass Sie über ein ausgeprägtes Verständnis der wesentlichen Abläufe im Content Marketing verfügen. Sie wissen, wo Pain Points liegen und wie wichtig es ist, diese für den Gesamterfolg zu beheben.

Jordans 9 Fragen sind eine gute Vorbereitung für Ihr nächstes Bewerbungsgespräch oder auch, um Bewerber auf diese Aspekte hin zu prüfen.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren