3 Gründe, warum Sie für eine erfolgreiche Content Marketing-Strategie Ihre Zielgruppe ganz genau kennen sollten

Unzertrennlich: Buyer Personas und Content Marketing

Ihr Unternehmen verkauft Produkte oder Dienstleistungen  – und das mit Erfolg. Ein Grund besteht sicherlich darin, dass Sie Ihre Zielgruppe kennen und daher wissen, was deren Nöte und Probleme sind. Und Sie liefern Ihnen die Lösung dazu. Aber haben Sie wirklich ein konkretes Bild vor Augen, wenn Sie an Ihre potenziellen Kunden denken? Welche verschiedenen “Typen” von Käufern sind für Sie relevant?

Um genau diese Fragen zu beantworten, gibt es das Konzept der Buyer Personas. Mit diesem schaffen Sie klar umrissene “Personen” als Musterbeispiel für die verschiedenen Kundengruppen, die für Ihre Angebotspalette interessant sind und dadurch noch gezielter bedient werden. Um dann tatsächlich mehr Traffic zu erzeugen, hilft Ihnen Content Marketing. Denn da Sie Ihre Zielgruppe nun detailliert kennen, können Sie ihnen entsprechend nützliche Inhalte im Netz anbieten, die diese auf Ihre Website leiten. Indem Sie die Nutzer dort in Leads (z.B. durch Registrierung für einen Newsletter) umwandeln, steigt die Chance, mit ihnen im Ergebnis mehr Geld zu verdienen.

Buyer Personas und Content Marketing sind daher ein (fast) unzertrennliches Duo: Zwar haben beide ebenso einzeln ihre positive Wirkung, doch erst im Zusammenspiel bringen sie tatsächlich mehr Geld. Warum Sie demnach unbedingt beides miteinander kombinieren sollten, zeigt Mike Myers mit insgesamt 3 Argumenten auf contentmarketingworld.de. Überzeugen Sie sich von den Vorteilen und lesen Sie jetzt diesen lohnenswerten Artikel!

Warum Buyer Personas in Ihrer Content Marketing-Strategie nicht fehlen sollten, erklärt Mike anhand von folgenden 3 Punkten:

Grund 1: Leichtere Themenfindung

Ziel Ihrer Content Marketing-Maßnahmen ist es, mehr Website-Besucher zu gewinnen und möglichst lange sowie wiederholt auf Ihrer Seite zu halten. Und dazu müssen Sie Themen anbieten, die Ihre Zielgruppe wirklich interessiert. Mit Hilfe des Konzepts der Buyer Personas erhalten Sie wertvolle Informationen, welcher Content von den Nutzern nachgefragt wird. Entsprechende Inhalte können Sie dann produzieren und auf den relevanten Kanälen verbreiten.

Grund 2: Wettbewerbsvorteil

Indem Sie ein genaues Bild Ihrer User besitzen, sind Sie in der Lage, diese zielgerichteter anzusprechen. Denn Sie können dadurch Content kreieren, der aus der sich von der täglichen Flut an Informationen abhebt. Sie erhöhen also Ihre Chancen, von mehr Nutzer wahrgenommen zu werden.

Grund 3: Effektiveres Online Marketing

Da Sie Ihre Nutzer detailliert kennen, also ihre Pain Points, Motivatoren, Herausforderungen und vor allem ihr Informationsverhalten, können Sie Ihre gesamten Marketing-Maßnahmen noch genauer auszusteuern. Dadurch werden alle Ihre Aktivitäten effektiver und der Gesamterfolg Ihrer Anstrengungen erhöht sich.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren