Mit welchen Arten von Videos Sie das Engagement Ihrer Zielgruppe steigern und so letztlich mehr Kunden gewinnen

4 Video-Formate, die Ihre Nutzer begeistern

Erklär_Video

Selbstverständlich wissen Sie, dass Videos heute ein Must-Have in jeder Content Marketing-Strategie sind. Insbesondere auf Social Media erzielt dieses Format enormes Engagement seitens der User, sodass sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, diese auf die eigene Website und in den Marketing-Funnel zu lenken.

Leider jedoch schafft nicht jeder Clip diesen Effekt. Und außerdem gibt es bestimmte Varianten, die als Bewegbild mehr Fans, Traffic und Interaktion bringen als andere. Stellt dich also die Frage: Was sind Inhalte, die gerade als Bewegbild das meiste Potenzial freisetzen?

Dankenswerterweise gibt uns Jefri Yonata darauf eine Antwort. Er zählt in seinem Blog-Post 4 Video-Formen auf, mit denen Sie im Netz inklusive Social Media noch mehr aus Ihrem Content Marketing heraus holen können.

Nummer 1: Das Erklär-Video

Gerade für Nischen mit oft hochkomplexen Produkten und Dienstleistungen bietet das Erklär-Video eine optimale Möglichkeit, die Funktionsweisen oder Abläufe in verständlicher Weise zu erläutern. Damit transportieren Sie nützliche Informationen in einer leicht und schnell (im Vergleich zu einem Beitrag) zu konsumierenden Form, die durch entsprechende Aufbereitung und Animation ebenso unterhaltend wirken kann. Beides zusammen ist erhöht somit für Sie die Chance, mehr Traffic und auch
Leads zu generieren.

Nummer 2: Erfahrungsberichte von Kunden

Sicherlich für viele ein Klassiker, ist Bewegbild dafür prädestiniert: Nämlich die positiven Erfahrungen von Kunden mit Ihren Produkten oder Dienstleistungen öffentlich zu präsentieren. Das schafft Vertrauen und Glaubwürdigkeit in Ihre Marke. Und es zeigt potenziellen Käufern, die sich in der gleichen oder ähnlichen Situation befinden wie die Kunden in Ihrem Film, welche Vorteile und Hilfe eine Entscheidung zugunsten Ihres Angebots mit sich bringt. Wichtig dabei ist jedoch, dass Sie tatsächlich einen Nutzwert für den Zuschauer liefern und es sich dabei nicht um ein reines Werbevideo handelt.

Nummer 3: About Us-Videos

Auch dieser dritte Tipp ist Ihnen natürlich bekannt: Nutzen Sie Clips, um Ihre Markenwerte besser zu transportieren und so leichter sowie besser Emotionen bei den Zuschauern anzusprechen. Laut Jefri  ist es nicht zwangsläufig nötig, sich komplett gegensätzlich zum Wettbewerb darzustellen. Vielmehr sollten Sie eine „Geschichte“ (Stichwort Storytelling!) erzählen, wodurch Ihre Zielgruppe Vertrauen aufbaut. Denn diese interessiert, was die Treiber hinter Ihrem Tun sind, weshalb Ihre Story folgende Punkte umfassen muss:

  • Woher stammt Ihr Unternehmen und die Themen, die Sie bedienen?
  • Wer sind Ihre Mitarbeiter, was sind deren Motivatoren?
  • Was haben Sie bereits erreicht und was ist Ihr weiteres Ziel?
  • Für welche Herausforderungen bieten Sie Lösungen an? (Was ist folglich der Grund, warum Nutzer bei Ihnen kaufen sollten?)

Nummer 4: Demo-Video, Tutorials & Co.

Sie haben ein neues Produkt oder einen neuen Service, den Sie anbieten wollen? Um dessen Nutzwert herauszustellen und zu zeigen, welche Schwierigkeiten Ihre Nutzer mit Ihrem Portfolio lösen können, eignen sich ebenfalls Clips. Die Möglichkeiten reichen von Demos bis hin zu Tutorials. Besonders diese How-To-Anleitungen bieten Usern einen hohen Mehrwert und sind eine Hilfestellung bei konkreten Schwierigkeiten oder Herausforderungen.

Auch wenn Sie sicherlich einige der 4 Varianten bereits kennen, dient Ihnen Jefris Liste als hilfreiche Unterstützung beim eignen Videomarketing.

Jetzt Artikel lesen

 

Das könnte Sie auch interessieren