Welche Tools Ihnen dabei helfen, Ihr Zeit- und Projektmanagement im Online-Marketing zu verbessern, zeigt Veronica Hunt

4 zeitsparende Tools im Content Marketing

Die strategische Ausarbeitung Ihres ↘Content Marketings ist abgeschlossen, jetzt folgt die Umsetzung. Das heißt: Sie müssen sicherstellen, dass Sie die richtigen Themen im richtigen Format zum richtigen Zeitpunkt auf dem richtigen Kanal an die richtigen Personen verbreiten. Und um das zu schaffen, benötigen Sie einigen Koordinationsaufwand.

Glücklicherweise gibt es zahlreiche Tools, die Ihnen bei dieser Aufgabe helfen. Sie unterstützen Sie dabei, bei einzelnen Schritten in der Content-Produktion sowie der Verbreitung von Inhalten Ihre Produktivität zu steigern und somit auch Zeit zu sparen.

4 dieser “Helferlein” führt ↘Veronica Hunt auf scoop.it auf:

Tool 1: Buffer

Funktion: Planen und automatisiertes Posten von Inhalten auf Social Media

Nachdem Sie Ihre Inhalte erstellt haben, müssen Sie sie verbreiten. Denn nur so erzeugen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Nutzer und damit auch Reichweite.

Für eine optimale Ansprache Ihrer Zielgruppe auf den verschiedenen Social Media-Kanälen, ist – neben dem Netzwerk selbst – der Zeitpunkt entscheidend. Und dabei hilft Ihnen die App Buffer. Mit diesem Tool sind Sie in der Lage zu planen, wann welcher Content wo (also auf welcher Plattform) erscheinen soll. So spielt Buffer Ihre Inhalte zur eingestellten Zeit aus. Zudem können Sie verschiedene Social Media-Accounts in dem Tool verwalten, wodurch Sie nicht jeden Inhalt einzeln auf Ihren Social-Profilen einstellen müssen. Sie sparen folglich Zeit.

Tool 2: Sumall

Funktion: Analyse des Nutzerverhaltens

Damit Sie wissen, wann Ihre Nutzer auf den Social Media-Netzwerken aktiv sind und welche Content sie am besten anspricht, müssen Sie deren Verhalten messen. Und genau das ermöglicht Sumall.

Sie brauchen lediglich Ihre Social Media-Kanäle mit Sumall verknüpfen und erhalten so Hinweise über Ihre Zielgruppe. Mit diesen Informationen können Sie dann sowohl Ihre Content-Erstellung als auch die Distribution verbessern.

Tool 3: Canva

Funktion: Online-Designprogramm insbesondere für Infografiken

Bilder, Grafiken & Co. sind Elemente, die für die Generierung von Nutzerinteresse eine sehr wichtige Rolle spielen. Allerdings ist die Gestaltung von diesen visuellen Inhalten oft teuer und zeitaufwendig. Canva bietet dazu eine Alternative: Das Online-Programm ermöglicht es auch Nicht-Grafikern schnell und einfach Infografiken, Bilder, Poster und vieles mehr selbst zu erstellen.

Tool 4: Word2CleanHTML

Funktion: Optimierung Ihres HTML-Codes bei Copy&Paste

Veronicas letztes Tool ist ideal, um Zeit bei der Content-Produktion zu sparen: Sie haben einen Text in Word verfasst und wollen diesen nun z.B. in WordPress einstellen. Das kann zu mehreren unnötigen Zeilenumbrüchen führen, die Sie dann manuell beheben müssen.

Sie  können das vermeiden, indem Sie das Tool Word2CleanHTML nutzen. Dazu fügen Sie Ihren Text zunächst in die Anwendung ein. Mit einem Klick auf den Button “Clean” erhalten Sie einen einwandfreien HTML-Code, den Sie dann in Ihr WordPress kopieren können. Manuelle Nachbearbeitung ist somit nicht mehr notwendig.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren