Karen Repoli erklärt, wie Sie sich mit Ihren Inhalten im Netz vom Wettbewerb abheben und so mehr Traffic generieren können

5 Tipps für Content, der Ihre Konkurrenz übertrifft

Da Banner, Anzeigen und andere Werbeformate in vielen Fällen nicht mehr die Reichweite liefern, die man für effektives Marketing benötigt, setzen Unternehmen auf andere Strategien. Und eine davon ist ↘Content Marketing.

Doch auch dieser Ansatz ist kein Garant dafür, automatisch mehr Traffic zu generieren. Denn Sie müssen sich gegen eine Vielzahl an Wettbewerbern durchsetzen, deren Zahl stetig steigt. Das sind sowohl Werbetreibende als auch andere Betriebe, die Content als Reichweiten-Treiber einsetzen.

Sie stehen folglich vor der Herausforderung, Ihre Inhalte so zu gestalten, dass sie von Ihrer Zielgruppe tatsächlich wahrgenommen werden. Und Wege, wie Sie das schaffen können, kennt glücklicherweise ↘Karen Repoli. Sie gibt auf business2community.com gleich 5 Tipps, mit denen Ihr Content einen echten Mehrwert für die Nutzer bietet und sich dadurch deutlich vom Wettbewerb abhebt:

Tipp 1: Liefern Sie Antworten auf die Suchanfragen Ihrer Nutzer

Im Kern jeder erfolgreichen Content Marketing-Strategie steht die Zielgruppe. Denn Ihre Inhalte können nur dann Interesse wecken und zu langfristiger Kundenbindung führen, wenn die Nutzer bei Ihnen die Informationen erhalten, die sie suchen. Das bedeutet: Ihr Content muss hochwertig und vor allem auf die Suchintension Ihrer Zielgruppe abgestimmt sein.

Aus diesem Grund  lohnt es sich, eine ↘Keyword-Recherche durchzuführen. Dadurch bekommen Sie Themen und Fragen, die Ihre User beschäftigen und auf die sie Antworten suchen. Indem Sie zu diesen Suchanfragen informativen und hilfreichen Content anbieten, können Sie diese Themengebiete besetzen. Je besser, also je userfreundlicher Ihr Content ist, desto höher ist die Chance auf ein gutes Google-Ranking. Und das bedeutet, Sie werden von den Nutzern leichter gefunden.

Tipp 2: Sprechen Sie Ihre Leser direkt und persönlich an

Um diesen Punkt erfüllen zu können, müssen Sie die verschiedenen Personas Ihrer Zielgruppe definiert haben. Erst so ist es möglich, spezifisch den Inhalt auf diese Segmente abzustimmen. Ein Konzept, das Ihnen dabei hilft, ist das der ↘Buyer Personas. Durch diesen qualitativen Ansatz erstellen Sie stereotypische Vertreter aus den verschiedenen Teilen Ihrer Zielgruppe. Der am Ende des Prozesses entwickelte Steckbrief zu jeder Persona unterstützt bei der täglichen Content-Produktion, Ihre Inhalte auf die jeweilige Teilgruppe explizit abzustimmen.

Themen, Tonalität und Gestaltung sind, natürlich neben der Qualität, laut Karen wesentliche Elemente, wodurch Sie Nutzer für sich begeistern können. Sie erzeugen so eine Atmosphäre, in der sich der User direkt angesprochen und nicht  – wie Karens es nennt- “als einer von vielen” fühlt. Durch dieses Vorgehen lässt sich Engagement schaffen, was wiederum eine wichtige Stufe auf dem Weg zu einer langfristigen Kundenbeziehung ist.

Tipp 3: Entwickeln Sie eine Distributionsstrategie

Die Qualität und die Aufbereitung Ihrer Inhalte sind zwar sehr wichtig. Für mehr
Traffic müssen Sie jedoch Ihre guten Inhalt auch im Netz verbreiten. Denn Ihr Content muss auf den Kanälen auffindbar sein, die für Ihre Zielgruppe relevant sind.

Aus diesem Grund sollten Sie eine Distributionsstrategie erstellen. Denn wie Jonathan Perelman von Buzzfeed klarstellt:

Content is King but Distribution is Queen and she wears the pants.”

Aus diesem Zitat wird deutlich, welche Rolle die Distribution für den Gesamterfolg der Strategie spielt. Wenn Sie also mehr Reichweite erzielen wollen, die Sie letztlich monetarisieren, ist ein Konzept zur zielgerichteten Verbreitung Ihrer Inhalte unabdingbar.

Tipp 4: Schreiben Sie Gastartikel

Eine Möglichkeit, mit der Sie mehr Website-Besucher generieren und zudem Ihre Kompetenz ausbauen, besteht im Publizieren von Gastartikeln auf wichtigen Websites Ihrer Nische. Indem Sie uniquen Content für diese Seiten erstellen und dort veröffentlichen, erreichen Sie neue Teile Ihrer Zielgruppe. Außerdem können Sie von der Reputation der Seite, auf der Ihr Gastartikel erscheint, profitieren. Das stärkt weiterhin Ihre eigene Kompetenz und Glaubwürdigkeit im Markt.

Tipp 5: Identifizieren Sie relevante Influencer

Ebenfalls ein Weg, um Ihren Content sichtbarer für Ihre Zielgruppe zu machen, ist
↘Influencer Marketing. Das bedeutet, Sie müssen die sogenannten Meinungsführer Ihrer Nische identifizieren. Diese verfügen meist über eine hohe Reputation, Glaubwürdigkeit, Reichweite und Expertise in ihrer Branche, wodurch deren Meinung einen großen Einfluss auf die Entscheidungswege der Nutzer besitzt.

Wenn Sie nun die einschlägigen Influencer für Ihre Marke gewinnen, profitieren Sie einerseits von deren Reichweite und andererseits von deren Image.

Das könnte Sie auch interessieren