Pratik Dholakiya zeigt Ihnen 5 Möglichkeiten, wie Sie Ihre Produktivität erhöhen können

5 Wege, Inhalte effizient zu erstellen

Die Content-Strategie bildet einen der wesentlichen Bausteine innerhalb einer Content Marketing-Strategie. Denn der richtige Inhalt ist das Mittel, mit dem Sie Nutzer auf Ihre Website lenken.

Allerdings ist die Erstellung, der auf Ihre Zielgruppe abgestimmt ist, eine Herausforderung und kostet vor allem eines: Zeit.

Es gibt jedoch Mittel und Wege, wie Sie Ihre Content-Produktion beschleunigen können. Und 5 davon zeigt Pratik Dholakiya auf marketinginsidergroup.com:

  1. Nehmen Sie sich Zeit, Ideen zu finden

    Für neuen Inhalt benötigen auch neue Ideen. Und um die zu finden, gibt Pratik folgenden Tipp: Planen Sie ein festes Zeitfenster pro Woche, in dem Sie sich der Idee-Recherche widmen. Udn vor allem: Halten Sie sich daran. Notieren Sie alle Schlagwörter, die Ihnen zu Ihrer Nische einfallen. Darauf basierend können Sie mit dem Brainstorming beginnen und konkrete Ideen für Ihre Inhalte entwickeln. Die Liste mit Themen-Entwürfen dient dann als Pool, auf den Sie in “Notfällen” zurückgreifen können.

  2. Greifen Sie auf Nutzerdaten zurück

    Glücklicherweise bietet das digitale Marketing die Möglichkeit, das Verhalten Ihrer Nutzer zu tracken. Und diese gewonnen Daten sollten Sie für sich nutzen: So lässt sich schnell feststellen, welche Suchanfragen für Ihre User relevant sind. Darauf können Sie wiederum Ihre Inhalte aufbauen.

  3. Halten Sie sich an Ihren Redaktionsplan

    Eine bessere Koordination in Ihrer Content-Produktion ermöglicht ein Redaktionsplan. In diesem definieren, wann Sie wo (also auf welchem Kanal) Sie welchen Inhalt verbreiten. Zudem lassen sich durch solch einen Plan auch externe Autoren leichter steuern. Und das wirkt sich wiederum positiv auf Ihre Deadlines aus. Als Tool empfiehlt Pratik  Coschedule.

  4. Schaffen Sie einen Pool an Evergreen-Content

    Ebenfalls Zeit und Ressourcen sparen Sie, wenn Sie sogenannten Evergreen-Inhalt produzieren. Dabei handelt es sich um Themen, die langfristig für Ihre Nutzer relevant sind (und damit bei Google immer gesucht werden). Einmal erstellt, sollte dieser Content im regelmäßigen Rhythmus upgedated und neu veröffentlicht werden. Der Vorteil: Sie müssen einen bestehenden Blog-Post lediglich leicht überarbeiten.

  5. Analysieren Sie Ihre Ergebnisse

    Verbesserungspotenzial lässt sich erkennen, wenn Sie Ihren Content regelmäßig analysieren. So werden sowohl Inhalte aus auch Kanäle ersichtlich, die besonders auf Ihre Ziele einzhalen. Und darauf sollten Sie Ihren Fokus legen, denn dann investieren Sie nicht unnötig Zeit in Maßnahmen, die letztlich unerheblich sind.

 

Das könnte Sie auch interessieren