Sie denken, Ihr Thema ist erschöpft? So bekommen Sie Inspiration für weiteren Content

5 Wege, um neue Ideen für Inhalte zu generieren

Type, writer, page.

Wer von uns kennt es nicht: Man hat ein Thema mit viel gutem Content besetzt, doch langsam gehen einem die Ideen dazu aus. Gleichzeitig ist es natürlich wichtig, regelmäßig neue Inhalte zu veröffentlichen, um die eigene Position zu stärken und Reichweite zu generieren.

Neuer Input ist demnach ausschlaggebend für eine erfolgreiche Content Marketing-Strategie. Aber was ist zu tun, wenn man das Gefühl hat, es gibt zu „meinem“ Thema nicht mehr viel zu sagen? Glücklicherweise kennt Taylor Mallory Holland einen Ausweg aus dieser vermeintlichen Sackgasse. Sie zeigt  5 Wege, mit denen Sie sich Inspiration für neuen Content holen und so Ihren Traffic weiter steigern können. Welche das sind, erklärt Taylor in ihrem lohnenswertem Beitrag:

Tipp 1: Informieren Sie sich über Ihre Branche

Während des täglichen Arbeitspensums ist es oft schwer, Artikel von anderen Personen aus der Branche zu lesen. Schließlich kann in dieser Zeit eine andere Aufgabe erledigt werden. Für die Ideengebung ist es jedoch sinnvoll, regelmäßig Blog-Posts von Influencern oder einschlägigen Seiten (wie z.B. CommunicateAndSell.de) Ihrer Nische zu sichten. Denn daraus erhalten Sie „Denkanstöße“ und somit Anregungen für Ihre eigene Content-Erstellung. Daneben sind so immer up-to-date und „lernen weiter“.

Tipp 2: Identifizieren Sie die Herausforderungen Ihrer Nutzer (und Ihre eigenen)

Ziel Ihres Contents ist es, mehr Website-User zu generieren und diese Schritt für Schritt in Ihren Sales-Funnel zu ziehen. Dazu muss Ihr Inhalt möglichst exakte Antworten auf die Suchfragen Ihrer Nutzer bieten. Nur so liefern Sie einen echten Mehrwert.

Um das zu schaffen, müssen Sie wissen, vor welchen Herausforderungen Ihre User stehen. Eine Keyword-Recherche kann Ihnen dazu einerseits Aufschluss geben. Andererseits können Sie auch Personen aus Ihrer Zielgruppe befragen, was deren besonderen Anforderungen sind.

Empfehlung: Sie wollen einen größeren Einblick in Ihre Zielgruppe bekommen? Das Konzept der Buyer Personas liefert Ihnen genau das – Jetzt hier den Artikel lesen!

Wenn Sie über Themen schreiben, die Sie selbst betreffen, dann können Sie selbstverständlich auf Ihre eigenen Erfahrungen (und die Ihrer Kollegen) zurückgreifen.

Tipp 3: Nutzen Sie Ihre Content-Analyse

Ein weiterer Weg, mit dem Sie Ideen für neuen Content bekommen, ist die Analyse Ihrer Inhalte. Je nachdem, welche Blog-Posts besonders gut ankommen, können Sie an diese Themen anknüpfen oder einzelne Aspekte noch ausführlicher beleuchten.

Tipp 4: Aus alt mach‘ neu

Sicherlich haben Sie jede Menge Inhalte, die auf Ihrer Website liegen. Auch diese können Sie als Inspiration nutzen: Sind darunter Themen, die Sie wieder in „neuer“ Form präsentieren können? Bieten sich Fallbeispiele an, um die sich bestehende Inhalte ergänzen lassen? Oder eignen sich neue Formate, um „alte“ Informationen neu darzustellen?

Tipp 5: Erweitern Sie Ihre Themengebiete

Bestimmt haben auch Sie ein Thema, das Ihr „Steckenpferd“ ist. Für mehr Inspiration lohnt es sich allerdings, auch neue Bereich zu erkunden. Zwar sollte für den User dabei ersichtlich bleiben, welche Schwerpunktthemen Sie abdecken. Ein Blick „über den Tellerrand“ kann dennoch viele neue Ideen bringen.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren