Damit Sie mit visuellen Inhalten im Content Marketing wirklich die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe statt Abmahnungen erhalten

6 Tipps zur rechtmäßigen Bildnutzung

Bilder

Bilder gehören heute zu fast jedem Beitrag. Kein Wunder, belegen doch immer mehr Studien, dass Text mit Bild das Engagement der Nutzer erhöht. Und das ist schließlich eines der ersten Ziele, wenn Sie Content Marketing betreiben. Natürlich muss der Content stimmen, sprich, der Leser muss einen Nutzwert für sich erkennen. Doch um das Interesse zu wecken, spielen Abbildungen aller Art eine wichtige Rolle.

Aber im täglichen Prozess der Content-Erstellung kann es passieren, dass der Bildauswahl nicht die Sorgfalt beigemessen wird, die erforderlich wäre. Dabei ist nicht die Auswahl des Motivs gemeint, sondern vielmehr die rechtliche Absicherung. Natürlich bieten Fotolia & Co. eine große Auswahl an Bildern für fast jeden Bereich, doch oft sucht der Marketer eher nach günstigen Alternativen. Und hier kann es rechtlich schnell schwierig werden.

Damit Ihre Bildauswahl wirklich die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe auf sich zieht und nicht die von Rechtsanwälten, haben Michaela Koch und Alexander Karst auf onlinemarketing.de 6 Tipps zusammengestellt. Lesen Sie also diesen hilfreichen deutschen Artikel, um bei der Nutzung von Bildern rechts konform agieren zu können.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren