Wo Sie in Ihrem Arbeitsalltag Zeit einsparen und somit Ihre Produktivität steigern können

6 Tricks für mehr Produktivität

Sicherlich kennen Sie dieses Phänomen: Ihre Aufgabenliste wächst stetig an, doch am Ende des Tages haben Sie das Gefühl, nicht produktiv genug gewesen zu sein. Denn oft müssen Sie viele Arbeiten gleichzeitig erledigen, sodass nicht alles abgeschlossen werden kann.

Glücklicherweise gibt es einige Tricks, mit denen Sie Ihre Produktivität merklich erhöhen können. Und zwar, indem Sie teilweise Ihren Arbeitsalltag neu organisieren. Wie das aussehen kann, zeigt das Team von Grammarly auf grammarly.com:

Trick 1: Feste Zeiten für Email-Antworten

Einer der wohl häufigsten Gründe, von einer aktuellen Arbeit “abgelenkt” zu werden, sind Emails. Sobald eine Nachrichten in Ihrem Posteingang sind, werden diese sofort gesichtet und beantwortet. Aber gerade, wenn Sie eine Aufgabe bearbeiten, die viel Konzentration erfordert, können Emails stark stören. Aus diesem Grund gilt folgender Tipp:

Definieren Sie Zeitfenster, in denen Sie keine Emails bearbeiten. Damit wird weder Ihr Workflow noch Ihre Konzentration unterbrochen.

Trick 2: Priorisieren Sie Ihre Aufgaben-Liste

Eine Übersicht, welche To-Dos Sie erledigen müssen, ist immer sinnvoll. Allerdings sollten Sie für ein besseres Zeitmanagement diese Aufgaben ebenso priorisieren. Denn so wissen Sie genau, wann Sie was abgeschlossen haben müssen und können sich Ihre Zeit entsprechend einteilen.

Trick 3: Planen Sie Ihre Arbeitswoche im Voraus

Genauso wie Sie Ihre Aufgaben zeitlich planen, sollten Sie ebenso einen Terminplan für Ihre Woche erstellen. So haben Sie stets den Überblick über wichtige Termine und können dadurch mögliche Mehrarbeit bereits “vorplanen” und terminieren.

Trick 4: Minimieren Sie Ablenkungen

Wie oft surfen Sie “kurz” in Facebook, Twitter oder Instagram? Diese und andere Seiten können zu “Zeitfressern” werden, da sie zwar viele Informationen bieten, in denen man jedoch auch zu viel Zeit verbringen kann. Aus diesem Grund sollten Sie sämtliche Websites und Tools inklusive deren automatischen Benachrichtigungen schließen, um ablenkungsfrei arbeiten zu können.

Trick 5: Arbeiten Sie auch “unperfekt”

Ein Punkt, der wohl viel Zeit verbraucht besteht darin, den eigenen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Natürlich muss Ihre Arbeit zufriedenstellend und richtig sein – allerdings nicht perfekt. Denn “Perfektion” kostet sehr viel Zeit und ist in der Regel nicht zwangsläufig erforderlich, um das geplante Ergebnis zu erreichen.

Trick 6: Setzen Sie sich Ziele

Ebenfalls ein Weg, um noch produktiver zu werden ist, sich eigene Ziele zu setzen. Das können angestrebte Ergebnisse sein, die Projekte vorgeben, z,B. 5 Prozent mehr Website-Besucher in den nächsten 3 Monaten erzeugen. Daraus lassen sich Teilziele für Wochen oder auch Tage definieren. Im genannten Beispiel würde das bedeuten: Wie viel Traffic müssen Sie pro Woche oder auch pro Tag generieren?