Mit diesen 5 Werkzeugen behalten Sie den Überblick über Ihre Content Marketing-Aktivitäten

Content Marketing-Organisation leicht gemacht

Für kleine Unternehmen mit geringem Budget ist es oft nicht leicht, das eigene Content Marketing zu überwachen und zu organisieren. Und dabei ist es doch essentiell, intern gut organisiert zu sein, um Zeit und Aufwand nicht zu vergeuden.

Will Zimmerman hat auf diymarketers.com 5 Instrumente zusammengestellt, die Ihnen bei der Organisation Ihres Content Marketings helfen:

1. Submittable

Mit Submittable lassen sich Gäste-Blogs leichter organisieren: Sie haben die Möglichkeit benutzerdefinierte Formulare zu erstellen und im Anschluss daran die eingegangenen Vorlagen zu überprüfen. Auf diese Weise wird Ihnen der lästige E-Mail-Austausch erspart.

2. Microsoft Excel

Mit einer einfachen Excel-Tabelle behalten Sie den Überblick über Ihre Backlinks: Sie sortieren beispielsweise die Links nach Herkunft: Links von Gäste-Blogs, Broken Link Building, reichweitenstarke Websites, die bezüglich einer Verlinkung angefragt werden sollen oder andere Maßnahmen. Diese können dann mit weiteren Informationen wie Unternehmen, Link-Datum, etc. angereichert werden.

3. Hubspot

Keyword- und Backlink-Tracking, Artikel veröffentlichen oder automatisierte Mails einrichten sind nur einige der Anwendungen, die Hubspot dem Nutzer bietet. Insgesamt ist es ein Tool, mit dem sich alle eingehende Marketingaktivitäten an einem Ort managen lassen. Allerdings stellen die hohen Kosten für das Tool insbesondere für kleinere Unternehmen einen Nachteil dar.

4. BuzzSumo

Themen für Blogbeiträge zu wählen, ohne sich dabei handfester Zahlen zu bedienen, kann schnell „schief gehen“, sprich aus Reichweitensicht erfolglos enden. Diesem Problem schafft BuzzSumo Abhilfe. Mit Hilfe des Tools können Sie recherchieren, welche Themen gerade in Social Media (nämlich auf Facebook, Pinterest, Google+, LinkedIn und Twitter) am meisten geteilt werden. Dazu ein einfach ein Schlagwort (also Keyword) in den Suchschlitz eingeben und Sie erhalten eine Übersicht an Inhalten. Anhand derer sind Sie in der Lage, Ideen für eigenen Content zu entwickeln.

5. Ahrefs

Die Entwicklung der eingehenden Marketingaktivitäten sowie das Monitoring des Website-Rankings lassen sich mit Ahrefs überwachen.

Neben diesen fünf Tools gibt es zahlreiche weitere, die Sie ganz einfach über Google oder natürlich bei uns auf CommunicateAndSell.de finden. Es ist an Ihnen, die für Sie passenden „Helferlein“ zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren