Welche Elemente eine Überschrift haben muss, um die Klickrate und damit die Reichweite zu steigern

Headlines gestalten, die geklickt werden

header-156421_1280

Content Marketing kann nur erfolgreich sein, wenn der oft mit Herzblut erstellte Content auch wirklich gelesen wird und Sie so Reichweite aufbauen. Dieser Traffic ist dann die Grundlage, damit Sie Leads (z.B. Email-Adressen für den ↘Newsletter) erhalten und diese schließlich in zahlende Kunden veredeln können. Doch dazu -wie bereits erwähnt- müssen Ihre Inhalte zunächst Aufmerksamkeit erregen und gelesen werden. Die Frage, die also jeden Content Marketer herumtreibt, ist, wie Texte diese Anforderung erfüllen können. Bilder erhöhen natürlich das Engagement und so die Chance, Leser für sich interessant zu machen. Doch vor allem auch die Überschrift eines Beitrags ist ein ausschlaggebender Faktor, ob der User den Text konsumiert. Denn nur wenn diese als ansprechend empfunden wird, klickt man auf den Artikel.

Ayaz Nanji hat sich für uns dankenswerterweise die Mühe gemacht, eine Übersicht zu den wesentlichsten Elementen zu erstellen, mit denen Ihre Headlines besser performen. Als Grundlage dient dazu eine Untersuchung von verschiedenen erfolgreichen Posts. Merken Sie sich also die insgesamt 7 Faktoren, die Ayaz aufführt und verwenden Sie diese für Ihren nächsten Beitrag, um so mehr Engagement Ihrer Zielgruppe zu erreichen.

Faktor 1

Überschriften in Listenform

Faktor 2

Headlines, die sich auf „persönliche Geschichten“ beziehen

Faktor 3

Überschriften mit Tieraspekten

Faktor 4

Überschriften, die sich mit Pop-News und „Essen“ beschäftigen

Faktor 5

Headlines mit aktuellen News

Faktor 6

Überschriften zu neuesten Entwicklungen, Trends und neuartigen Konzepten

Faktor 7

Headlines, die ein „Schock“-Element besitzen

Jetzt Artikel lesen

 

Das könnte Sie auch interessieren