Rich Pearson erklärt, warum es sich lohnen kann für die Content-Produktion externe Autoren einzubinden

Mit Freelancern zu effektivem Content Marketing

Eine wichtige Frage, die bei der Entwicklung einer eigenen Content Marketing-Strategie unbedingt beantwortet werden muss, ist: Wer soll die Content-Produktion und Distribution übernehmen? Und als Antwort gibt es zwei Varianten: Entweder bauen Sie intern mehr Kapazitäten und Know-How auf oder Sie vergeben die Aufgaben an externe Dienstleister. Wie zum Beispiel an Freelancer.

Genau mit der zweiten Option beschäftigt sich Rich Pearson auf minutehack.com. Er führt 3 Gründe auf, warum Sie es durchaus in Erwägung ziehen sollten, einzelne Bereiche Ihrer Content Marketing-Strategie an Freelancer zu vergeben:

Grund 1: Entlastung interner Ressourcen

Indem Sie Teile der operativen Umsetzung Ihres Content Marketings, wie z.B. die Erstellung von Inhalten, an externe Autoren geben, belasten Sie keine internen Ressourcen. Vor allem dann, wenn nicht genügend Kapazitäten vorhanden sind und dadurch die Qualität der Arbeit nicht sichergestellt werden kann. Zudem lassen sich mit Hilfe von Freelancern auch “Arbeitsspitzen” besser ausgleichen, wodurch Sie schneller am Markt agieren können. Und das wiederum zahlt auf Ihre Wettbewerbsfähigkeit ein.

Grund 2: Kompensation fehlender Fähigkeiten

Ein weiterer Grund, Freelancer zu beschäftigen, besteht darin, fehlende Fähigkeiten im Unternehmen zu kompensieren. Denn statt das Know-How intern aufzubauen, was wiederum Zeit und Ressourcen kostet, können Sie auf externe Dienstleister zurückgreifen. Diese verfügen einerseits über die notwendigen Kenntnisse und andererseits über die erforderliche Erfahrung.

Grund 3: Kostenoptimiert

Als dritten Vorteil nennt Rich, dass Freelancer eher als “variable” Kosten angesehen werden können. Denn statt einer festangestellten Agentur, sind Sie in der Lage Ihre Freelancer projektbezogen zu beschäftigen, wodurch Sie lediglich für diesen Zeitraum ein Budget einkalkulieren müssen.

Das könnte Sie auch interessieren