Welche Rolle spielt die Frequenz an täglichem Content im Vergleich zu dessen Nutzwert für den Erfolg einer Content Marketing-Strategie

Qualität oder Quantität: Kann es nur Eines geben?

Strategie 2

Wie viele Newsletter erhalten Sie täglich und welche davon lesen Sie tatsächlich? Die meisten werden Sie, teilweise sogar ungelesen, einfach in den Papierkorb verschieben, denn Ihre Zeit ist knapp. Schließlich müssen Sie diese zudem zwischen der stetig wachsenden Informationsflut aufteilen, sodass Sie möglichst nur das wirklich beachten, was für Sie auch nützlich ist.

Dieses Verhalten (das sicherlich jeder auch von sich selbst kennt) zeigt: Es wird immer schwieriger, das Interesse seiner Zielgruppe einzufangen und so Traffic zu generieren. Dabei ist die Anzahl Ihrer Website-Besucher die Basis, damit Sie den Sales-Funnel in Form des “Veredelungslifts” überhaupt starten können. Um sich also vom Wettbewerb abzuheben, gibt es daher zwei Ansätze: Entweder mehr Inhalte produzieren (Quantität) oder noch stärker auf hilfreichen Inhalt fokussieren (Qualität).

Natürlich steht im Content Marketing der Nutzwert für das Publikum im Mittelpunkt, aber ist deswegen die Quantität vernachlässigbar? Mit dieser Frage beschäftigt sich Tim Ludy, indem er beide Aspekte für die wesentlichen Ziele einer Content Marketing-Strategie betrachtet. Welches Fazit er dabei zieht und ob es wirklich nur die “eine Lösung” gibt, lesen Sie in diesem sehr gehaltvollen Artikel.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren