Michael Stelzner zeigt in einem Interview mit Alex Khan, wie Ihr Live-Streaming zum Erfolg wird

Tipp & Tricks für perfekte Live Videos

Videos, Videos, Videos – dieses Format ist insbesondere in Social Media nicht mehr wegzudenken. Denn es besitzt ein hohes Potenzial, Interesse seitens der Nutzer zu erzeugen und zwar mehr als andere Content-Formen. Kein Wunder also, dass Bewegbild in der ↘Content-Strategie vieler Unternehmen eine wichtige Rolle spielt.

Dabei lassen sich zwei wesentliche Varianten unterscheiden: Die „klassischen“ produzierten Clips und das Live-Streaming. Gerade die Live Videos sind und werden immer populärer. Für Unternehmen bieten sie eine weitere Möglichkeit an, Echtzeit-Einblicke z.B. in Events zu geben.

Damit jedoch der gewünschte Effekt der Live-Videos, nämlich mehr Aufmerksamkeit und Klicks der User, tatsächlich eintreten, müssen einige Faktoren berücksichtigt werden. Welche das sind, weiß ↘Michael Stelzner auf socialmediaexaminer.com.

Sein InterviewpartnerAlex Khan verrät uns einige Tipps und Tricks, mit denen Sie Ihre Live-Streaming-Maßnahmen zum Erfolg führen:

Tipp 1: Ihre Inhalte müssen hilfreich sein

Wie immer im ↘Content Marketing gilt auch bei Live-Videos: Der Inhalt muss auf die ↘Zielgruppe abgestimmt sein. Das bedeutet, Sie sollten mit dem Content Fragen und Probleme der Nutzer beantworten. Natürlich können Sie auch hin und wieder „lustige“ Clips veröffentlichen, die zwar nicht Ihre Expertise zeigen. Allerdings lassen Sie solche Videos „persönlicher“ wirken, was wiederum bei Nutzer positiv aufgenommen wird und es letztlich auf Ihre Marke einzahlt.

Trotzdem sollte Ihr Fokus auf nützlichem Content für Ihre Zielgruppe liegen, um qualitative Reichweite für Ihren Marketing-Funnel aufzubauen.

Tipp 2: Die 5 wesentlichen Themen

Laut Alex gibt es 5 Themen, die sich für Live-Streaming besonders eignen:

  • Persönliche „Stories“
  • „Behind the scenes“-Infos
    z.B. zu Kollegen, Ihre Arbeit, …
  • „Questions & Answers“ oder Häufig gestellte Fragen (FAQs)
    Gerade diese Fragen sind optimal, um in Live-Videos beantwortet zu werden
  • Gewinnspiele
    Erhöhen Sie das Engagement, indem Sie Ihre Zuschauer zum Teilen, Liken oder kommentieren Ihrer Videos auffordern und dafür einen „Preis“ anbieten.
  • Vorschau auf neue Produkte oder Features
    Neuheiten bei Ihren Produkten oder Dienstleistungen sind ebenfalls interessante Informationen für Ihre Nutzer. Auf diese können Sie ebenfalls mit Live-Streaming hinweisen bzw. eine Vorschau auf bald erscheinende Neuheiten geben. Eine weitere Möglichkeit ist, Zuschauer direkt in die den Entwicklungsprozess mit einzubeziehen.

Tipp 3: Kein perfektes Video

Gerade weil es sich um Live-Streaming handelt, muss es sich nicht um ein perfektes Video handeln. Natürlich sollte Bild-und Tonqualität gut sein; doch kleinere „Fehler“ verzeihen Nutzer durchaus. Zudem wirken nicht perfekte Clips authentischer für die Nutzer, was Ihr Image positiv beeinflusst.

Tipp 4: Ersten 60 Sekunden sind entscheidend

Sie haben 60 Sekunden Zeit, Ihre Zuschauer vom Live-Video zu überzeugen – das ist die Erfahrung von Alex. Entsprechend spannend und interessant müssen Sie dieses erste Zeitfenster gestalten. Alex hat dazu die “Triple-A-Guidline” entwickelt: Action, Attention und “Adding Value”.

Action

Der erste Teil startet bereits vor dem eigentlichen Video. Hier geht es darum, im Vorfeld auf Ihren Clip hinzuweisen und zwar auf sämtlichen Social Media-Kanälen. Das Interesse an Ihrem Live-Stream können Sie erhöhen, indem Sie beispielsweise kurz skizzieren, was die User in dem Video erwartet.

Awareness

Sobald Sie “live” sind, sollten Sie sofort mit der Übertragung beginnen. Denn das ist laut Alex der häufigste Fehler: Viele Live-Streamer warten, bis genügend Publikum zuschaut. Da jedoch seiner Erfahrung nach der Großteil der Nutzer auf “Replay” klicken, ist dieses Warten unnütz. Stattdessen sollten Sie sofort erklären, wer (und gegebenenfalls wo) Sie sind, welches Thema Sie heute behandeln und welche Tipps die Zuschauer erwarten. Um die Nutzer “zu halten”, stellt Alex leicht zu beantwortende Fragen, z.B. “Woher kommen Sie?”.

Adding Value

Sie sollten gleich zu Anfang mit dem eigentlichen Inhalt beginnen. Das heißt: Statt sich “Das Beste bis zum Schluss aufzuheben”, sollten Sie vielmehr damit starten. Sie liefern also nach der ersten Minute bereits sehr wertvollen Inhalt. Zuschauer sehen so, dass Ihre Zeit nicht “verschwendet” wird, sondern Sie hilfreiche Informationen erhalten. Dadurch erscheint es für User sinnvoll, noch mehr Zeit in Ihren Live-Stream zu investieren. Zudem ist es so leichter, gleich eine Aufforderung an das Publikum anzuschließen, z.B.:

“Wenn Ihnen dieser für Sie Tipp hilfreich ist, dann habe ich noch weitere Tipps für Sie. Bitte teilen Sie daher diesen Stream in Ihrem Account und/oder laden Sie Ihre Fans zu meinem Live-Video ein.”

Tipp 5: Der richtige Abspann

Statt sich “nur” bei Ihren Zuschauer für deren Zeit zu bedanken, empfiehlt Alex folgendes Vorgehen:

  • Fassen Sie die wichtigsten Erkenntnisse oder Punkte Ihres Videos zusammen
  • Geben Sie einen Ausblick auf die nächsten Clips und deren Termine
  • Fordern Sie Ihre Nutzer zum Sharen, Liken und Kommentieren auf

Tipp 6: Die Code-Wort-Strategie

Das Ziel von Videos ist, wie erwähnt, Interesse, Interaktion und letztlich ↘Traffic für die eigene Seite zu generieren. Und natürlich, dass Ihre Nutzer die Videos möglichst bis zum Ende ansehen. Eine Strategie, die auf alle diese Punkte einzahlen kann, ist die von Alex empfohlene Code-Wort-Strategie.

Dabei sagen Sie zu Anfang Ihres Live-Videos eine Code-Wort. Was der Nutzer mit diesem Code-Wort machen soll, verraten Sie hingegen erst am Schluss Ihres Live-Streams. Ohne jedoch, dass Sie den Begriff noch einmal wiederholen. Als Anreiz bieten Sie eine Give-Away an.

Die Vorteile sind:

  • Sie erzeugen Engamenent
  • Sie animieren Nutzer, das gesamte Video zu konsumieren
  • Sie steigern die Klicks auf den “Replay”-Button

Mit Hilfe dieser Code-Wort-Strategie sind Sie in der Lage, die Nutzer zu verschiedenen Handlungen zu animieren, z.B. Ihnen auf Ihren Social Media-Kanälen zu folgen oder die Videos zu teilen. Eine Alternative ist, eine Frage zu stellen, die User im Nachgang richtig beantworten müssen.

Tipp 7: Das Tool Open Broadcaster Software (OBS)

Die Gestaltung der Videos ist selbstverständlich mit ausschlaggebend für den Erfolg Ihres Streaming. Ein kostenloses Tool, mit dem Sie Ihren Clips Bilder, Text oder Animationen hinzufügen können, ist Open Broadcaster Software (OBS).

Das könnte Sie auch interessieren