Anhand welcher Metriken Sie erkennen, wie sich Ihr Content Marketing entwickelt und wo Sie gegebenfalls gegensteuern müssen

7 Warnsignale, die Sie kennen sollten

KPI-Signal Content Marketing

Sobald der zielgruppenspezifische Content auf der Seite steht, Sichtbarkeit auf Google erzeugt und zusätzlich noch über Social Media ausgespielt wird, will man wissen, wie die eigenen Inhalte performen.

Denn anders als im klassischen Magazin oder in der Zeitung, bietet das Netz viele Metriken an um zu messen, ob, wie lang und wie oft ein einzelnen Beitrag gelesen wurde. Und das zeigt dem Redakteur, ob sein Content wirklich bei der Zielgruppe ankommt und vor allem, ob dieser Engagement hervorruft.

Aber obwohl im digitalen Marketing sämtliche Aktionen messbar sind, herrscht häufig eine Unsicherheit, welche Metriken nun wirklich dabei helfen, die eigene Content Marketing-Strategie zu optimieren. Denn die Analyseergebnisse können auch Warnsignale enthalten – und deren frühes Erkennen vermeidet unnötige Kosten.

Welche KPIs Sie immer im Blick haben sollten, um keine Signale zu übersehen, erklärt Aaron Agius ausführlich auf jeffbullas.com.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren