Mit welchen Techniken Sie Ihren Content noch sichtbarer machen und so mehr Traffic generieren

3 Tipps, wie Sie Ihr SEO verbessern

SEO

Wenn man früher eine Frage hatte, dann hat man in der Regel das Lexikon zu Rate gezogen oder auch einen Fachmann gefragt. Heute dagegen “googlet” man erstmal. Das geht schneller und seine Antwort findet man meistens bereits auf der ersten Seite der Suchergebnisse.

Dieses veränderte Nutzungsverhalten bedeutet für Unternehmen: Sie müssen im Netz sichtbar sein, genauer gesagt bei Google, zumindest wenn Sie in Deutschland tätig sind. Um also vom Strom der Nutzer zu profitieren, sollten Sie zu den relevanten Keywords Ihrer Zielgruppe gefunden werden. Google selbst bietet dazu eine geeignetes Tool an: Den Google Keyword-Planer. Und natürlich brauchen Sie guten und hilfreichen Content.

Welche weiteren Faktoren Sie unbedingt beachten sollten, damit Ihre Inhalte auch gefunden werden, erklärt uns dankenswerterweise Kevin Cotch:

Tipp 1: Die richtigen Keywords finden

Die Suchbegriffe Ihrer Nutzer spiegelt Ihnen die digitale Nachfrage im Netz wider. Das heißt: Mit Hilfe einer Keyword-Analyse sind Sie in der Lage die Themen zu identifizieren, die gesucht und damit für Ihre Zielgruppe relevant sind. Und indem Sie dazu guten, also nützlichen Content, produzieren, können Sie diese Suchbegriffe besetzen. Folglich erhöhen Sie Ihre Chancen, von den für Sie wichtigen Nutzern und von Google (gut) gefunden zu werden.

In einer entsprechenden Recherche geht es nicht nur darum, die wichtigsten Keywords zu finden. Vielmehr sollten Sie ebenso die dazu semantisch verwandten Begriffen aufnehmen. Denn erst dadurch ist es möglich, wichtige Themenkomplexe zu identifizieren und somit Ideen für gute Inhalte zu erhalten. Und je umfassender Sie ein Thema für Ihre Nutzer aufbereiten, desto höher ist Ihre Relevanz sowohl bei den Usern als auch bei den Suchmaschinen. Sprich: Ihre Rankingchancen steigen.

Tipp 2: Strukturieren Sie Ihren Content

Ihr Content kann einen echten Mehrwert bieten – wenn die Gestaltung nicht auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe abgestimmt ist, dann werden Sie dennoch nur wenige Nutzer erreichen. Und auch für Suchmaschinen ist ein gut strukturierter Inhalt wichtig, um dessen Relevanz und “Benutzerfreundlichkeit” zu prüfen.

Und gerade die hohen mobilen Zugriffsraten erhöhen den Druck, Inhalte systematisch zu “zerlegen” und leicht lesbar aufzubereiten. Dazu sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Verwenden Sie deutliche Headlines
  • Nutzen Sie Zwischenüberschriften
  • Strukturieren Sie mit Hilfe von Aufzählungszeichen
  • Binden Sie Infografiken, Bilder oder Videos mit ein als “Auflockerung”
  • Kreieren Sie knappe, in sich geschlossene Absätze

Tipp 3: Verlinken Sie systematisch zu Ihrem Content

Damit Ihr Content gefunden wird, müssen Sie ihn verbreiten. Zum Beispiel über Ihren Blog und Social Media. Aber auch durch Verlinkungen können Sie die Sichtbarkeit Ihres Inhalts erhöhen.

Daher empfiehlt Kevin, sowohl Backlinks als auch die interne Verlinkung systematisch auf- und auszubauen. Sie gestalten dadurch eine Art “Karte”, mit deren Hilfe der User von verschiedenen Ausgangspunkten aus auf Ihren Content stößt. Und die Suchmaschine genauso.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren