Serp Focus erklärt, wie Sie Ihre Content-Strategie auf SEO-spezifische Faktoren anpassen, um im Netz von Ihrer Zielgruppe gefunden zu werden

7 SEO-Tipps für Einsteiger

SEO und ↘Content Marketing sind eng miteinander verknüpft. Ohne ↘SEO-Visibility Ihrer Inhalte generieren Sie keinen organischen Traffic und werden so nicht von Ihren Nutzer gefunden. Andersherum zahlt guter, auf die Such-Intension des Users angepasster Content auf hohe Rankings in den Suchmaschinen (in Deutschland heißt das: Google) ein.

Die Suchmaschinenoptimierung nimmt daher einen festen Platz innerhalb jeder ↘Content Marketing-Strategie ein. Und je höher Ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen ist, desto höher die Wahrscheinlichkeit auf mehr Website-Besucher für Ihren Marketing-Funnel. Wie Sie nun Ihre SEO-Anstrengungen aufbauen oder verbessern können, zeigt der Blog-Post von ↘Serp Focus. Gerade für Einsteiger ist der Artikel ideal, um die entsprechende Maßnahmen mit den dargestellten 7 Tipps zu planen und umzusetzen:

1. Wer ist Ihre Kernzielgruppe?

Weil SEO und Content Marketing eng miteinander verbunden sind, ist auch der Ausgangspunkt für beide Ansätze gleich: Sie müssen Ihre Zielgruppe kennen. Ein Konzept, das Ihnen dabei helfen kann, ist das der ↘Buyer Personas.

2. Was sind Ihre KPIs?

Ihre KPIs (Key Performance Indicators) geben Auskunft darüber, wie und wo Ihre Kernzielgruppe am besten zu erreichen ist. Hier kann es Unterschiede zu Ihrem direkten Konkurrenten geben: Beispielsweise kommen die meisten Ihrer Kunden über die Google Suche auf Ihre Website und die Ihres Wettbewerbers über die lokale Suche bei Google Maps.

3. Gründliche Keyword Recherche

Da Sie jetzt wissen, wer Ihre Zielgruppe ist und wie Sie sie am besten erreichen, erfolgt in diesem Schritt die ↘Keyword Recherche. Diese ist wichtig um zu erkennen, nach welchen Begriffen, also Keywords, Ihre Nutzer genau suchen. Ein weiterer Bestandteil dieser Analyse ist es, die Suchintension hinter den Suchbegriffen zu erkennen.

Hilfreich bei der Keyword Recherche können Tools sein wie Keyword Supremacy, SEOprofiler, LSI Graph oder Google Analytics.

4. Umfassende Konkurrenzanalyse

Um eine erfolgreiche SEO Marketing Strategie umsetzen zu können, ist es unumgänglich eine Konkurrenzanalyse durchzuführen. Sie müssen folglich die unterschiedlichen Rankings Ihrer Wettbewerbs-Seiten vergleichen. So erhalten Sie wertvolle Hinweise, worin sich die Konkurrenten unterscheiden und was Sie davon für Ihr SEO “lernen” können. Einige Faktoren, anhand der Sie die Ergebnisse miteinander vergleichen können, sind:

  • Überschrift H1, SEO Title & Meta Description
  • Anzahl der indexierten Seiten
  • Wie lang sind die Texte der Top 3 SERPs-Ergebnisse?
  • Welche ALT-Tags werden verwendet?

5. Seitenaufbau planen

Nach der Wettbewerbsanalyse haben Sie einen Überblick bekommen, wie die Websites Ihrer Konkurrenten aufgebaut sind. Und dieses Wissen können Sie in Ihren eigene Seitenstruktur einfließen lassen. Laut Serp Focus besteht die einfachste Variante in dem sogenannten Siloaufbau: Die Artikelseiten sind quasi die Grundsteine und werden in einer Themenseite gebündelt, die wiederum auf der Homepage zusammengeführt werden.

6. Content Zeitplan

Sowohl in Hinblick auf Ihre Nutzer als auch auf die Suchmaschinen, wie z.B. Google, sollten Sie regelmäßig neuen, qualitativen Inhalt veröffentlichen und verbreiten. Um das zu gewährleisten lohnt es sich, einen entsprechenden Zeitplan zu erstellen. Diesen können Sie dann, mit verschiedenen Plug-Ins, automatisieren. Sie sind somit in der Lage genau festzulegen, wann welcher Artikel auf welchem Kanal erscheinen soll.

7. Die Implementierung

Nach den aufgezählten Schritten haben Sie eine gute Basis für Ihr SEO geschaffen. Die Umsetzung ist jedoch nicht abgeschlossen, sobald Sie einen Artikel zu einem Thema eingestellt haben und sogar auf einer guten Position ranken. Vielmehr handelt es sich um einen stetigen Prozess – denn Sie wollen Ihr Ranking halten und bestenfalls ausbauen, was bedeutet: Sie müssen stetig neue, passenden Content liefern. Und dieser muss natürlich der Suchintension Ihrer Zielgruppe möglicht exakt entsprechen.

Das könnte Sie auch interessieren