Eric Sachs zeigt, mit welchen Strategien Sie die Wiedergabezeit Ihrer Videos erhöhen und gleichzeitig die Zuschauer länger halten

4 Tipps für eine höhere Zuschauerbindung auf YouTube

Sie haben bereits einen ↘eigenen YouTube-Channel erstellt und auch schon die ersten Videos hochgeladen. Ein Blick in den Anayltics-Reiter zeigt Ihnen jedoch, dass Ihre Clips kaum bis zum Ende angeschaut werden. Hierdurch fällt somit auch die sogenannte Zuschauerbindung gering aus. Das bedeutet, Sie überzeugen Ihre Nutzer nur zu einem kleinen Teil von Ihren Inhalten (=den Videos), wodurch es schwer wird, diese weiterzuveredeln. Zudem wirkt sich eine niedrige Wiedergabezeit ebenso auf Ihre Sichtbarkeit bei YouTube aus.

Denn wie ↘Erik Sachs auf socialmediaexaminer.com erklärt, beeinflusst die Höhe der Wiedergabezeit und demnach auch die Zuschauerbindung Ihre Auffindbarkeit auf dem Videoportal maßgeblich. Und ein schlechtes Ranking führt zu weniger Reichweite.

Freundlicherweise zeigt Eric zugleich, wie Sie es schaffen, die Zuschauerbindung zu steigern und so eine gute Position innerhalb der Suchergebnisse zu erlangen. Dass die Qualität Ihres Contents dabei die Grundvoraussetzung bildet, ist sicherlich bekannt.

Wie sich die Zuschauerbindung definiert

Zunächst eine kurze Erklärung von YouTube, was man unter “Zuschauerbindung” versteht. Diesen Reiter finden Sie im “Creator Studio” unter “Analytics”. Hier erhalten Sie dann zwei Messgrößen:

  1. Durchschnittliche Wiedergabezeit wird definiert als die

    “…Ge­schätz­te durch­schnitt­li­che Wie­der­ga­be­zeit pro Auf­ruf in Mi­nu­ten für den aus­ge­wähl­ten In­halt, den Zeit­raum, die Re­gi­on und an­de­re Fil­ter”

  2. Durchschnittlicher Prozentsatz der Wiedergabe des Videos bezeichnet die

    “…Durch­schnitt­li­che Wie­der­ga­be ei­nes Vi­de­os pro Auf­ruf (in %)”

Vor diesem Hintergrund gibt Eric 4 Tipps, wie Sie nun die durchschnittliche Wiedergabezeit steigern können:

4 Tipps für eine stärkere Zuschauerbindung

Tipp 1: Kreieren Sie kontextuell relevante Playlists

Sie haben bei Ihrem YouTube-Channel die Möglichkeit, Ihre Videos in Playlists zu strukturieren. Der Vorteil: Sie können Ihre Clips nach Themen zusammenfassen. Der Nutzer erhält so auf Ihrem Kanal sofort eine Übersicht, zu welchen Themen Sie welche Inhalte liefern.

Die Playlists können Sie ebenso am Ende jedes Clips anzeigen lassen – vorausgesetzt, sie stehen im richtigen kontextuellem Zusammenhang. Nur so haben Sie gute Chance, dass Nutzer mehr Videos konsumieren. Durch geeignete Playlists schaffen Sie es, die Zuschauer länger zu halten und dazu animieren, mehr Videos anzusehen. So steigern Sie wiederum die Wiedergabezeiten des Contents.

Tipp 2: Gestalten Sie passende Titel und Thumbnails

Ebenfalls ein wichtiger Faktor, mit dem Sie das Interesse der Zuschauer auf Ihre Videos ziehen besteht darin, einen aussagekräftigen Titel und Thumnails zu gestalten. Die Nutzer sollten möglichst auf einen Blick erkennen, welchen Inhalt Sie anbieten und ob es für sie von Interesse ist. Eric führt dazu folgende Tipps auf:

  • Wählen Sie ein passendes Bild aus
  • Optimieren Sie Ihre Thumbnails für Desktop und mobil
  • Analysieren Sie den Erfolg Ihrer Thumbnails im Reiter “Zuschauerbindung” und optimieren Sie gegebenenfalls

Tipp 3: Fügen Sie Infokarten hinzu

Auch Infokarten sind eine Methode, mit denen Sie Ihre Zuschauer länger auf Ihrem Kanal halten können. Die Infokarten können Sie direkt in Ihrem Video einbinden, entweder als Hinweise auf Ihre Website, mit einem Call-To-Action oder zu einem weiteren Video bzw. zu einer weiteren Playlist. Eric empfiehlt vor allem letzteres, um die Wiedergabezeiten zu erhöhen.

Tipp 4: Erstellen Sie Content für YouTube long-tail-Keywords

YouTube ist neben Google bereits die zweitgrößte Suchmaschine. Daher ist es sinnvoll, auch bei YouTube eine ↘Keyword-Recherche durchzuführen. Hier sollten Sie insbesondere passende long-tail-Suchbegriffe evaluieren, die Ihnen dann als Themenideen für neuen Content dienen. Da es sich um langfristig relevante Keywords handelt, stellen Sie sicher, dass Sie Inhalte anbieten, die regelmäßig nachgefragt werden. Sie produzieren folglich ↘Evergreen-Content, der Ihnen somit stetig Traffic bringen kann.

Das könnte Sie auch interessieren