Wie Sie effektiv und effizient mit Twitter, Medium, SlideShare und Ihrem eigenem Blog Beiträge kuratieren

4 Tools, um Social Media-Content zu kuratieren

 Kuratieren Social Media

Social Media Posts als Quelle für Content-Kuratierung

Social Media ist ein fester und vor allem wichtiger Bestandteil jeder Content Marketing-Strategie; Sie bauen darüber nicht nur Reichweite auf, mit der Sie dann Leads und letztlich zahlende Kunden gewinnen können. Sondern sie stellen auch eine Top-Quelle für Content dar, den Sie nach Qualität (Denn es gilt Klasse statt Masse!) filtern und Ihren Lesern als Service bieten können. Sie schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Auch wenn Qualität vor Quantität gilt, ist ein gewisser Strom an neuen Inhalten für den Reichweitenaufbau erforderlich. Andererseits nehmen Sie Ihren Usern die Arbeit ab, die Flut an Inhalten nach wirklich relevanten und nützlichen Beiträgen zu durchforsten. Sie können also so Ihre Position festigen, indem Sie in Ihrer Zielgruppe als Garant für fundierte Informationen stehen. Stellt sich die Frage: Wie genau müssen Sie vorgehen?

Ross Simmonds beantwortet uns freundlicherweise diese Fragen und stellt 4 hilfreiche Tools vor. Dabei beinhaltet seine Liste Twitter, Medium, SlideShare und den eigenen Blog mit einer genauen Beschreibung, wie hier Posts kuratiert und dann am wirksamsten veröffentlicht werden können. Legen Sie sich diese Übersicht gleich griffbereit auf Ihren Schreibtisch und erhöhen Sie so den Erfolg Ihres Content Marketings!

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren