Finden Sie die richtigen Inhalte für Ihre Twitter-Strategie und holen Sie sich Klicks und Shares ab

5 Arten von visuellem Inhalt, die sich perfekt für Twitter eigenen

Twitter_844

Twitter ist ein hervorragendes Medium, um kurze, präzise Botschaften in Ihre
Zielgruppe zu tragen und sollte daher in jeder Content Marketing-Strategie eine Rolle spielen. Allerdings hat das Netzwerk so seine Eigenheiten. Die Beschränkung auf 140 Zeichen pro Tweet ist nur eine davon. Zudem wird Twitter stark mobil genutzt. Aufgrund dieser Limitierung hat visueller  Content auf Twitter eine ganz besondere Bedeutung. Wenn Sie also wollen, dass Ihre Botschaften tatsächlich ankommen, sollten Sie sich auf visuellen Content konzentrieren. Denn dieser wird auf Twitter besonders gut wahrgenommen und daher auch geteilt und weiterverbreitet.

Früher wären jetzt teure Grafiker mit komplizierten Programmen ins Spiel gekommen. Das ist heutzutage zum Glück nicht mehr zwingend notwendig. Es gibt genug leistungsfähige und sehr einfach bedienbare (und dazu noch günstige oder gar kostenlose!) Grafik-Tools am Markt, mit denen Sie relativ einfach visuellen Content erstellen können, der für Twitter optimiert ist.

Welche Art von visuellem Content sich hier besonders gut eignet, hat Aida Gadzo für Jeff Bullas einmal zusammengefasst und eine Liste von 5 Content-Arten erstellt, die visuell auf Twitter den meisten Eindruck machen:

Tipp 1: Statements oder Zitate als Bilder

“Verpacken” Sie Zitate oder auch wichtige Statements in einem in einem Bild. Achten Sie darauf, nicht mehr als verschiedene Schriftarten zu benutzen und den Text kurz sowie prägnant darzustellen. Zudem sollte das ausgewählte Bild nicht zu “unruhig” sein, sodass der Leser vom eigentlichen Inhalt, nämlich der Aussage im Bild, abgelenkt ist. Und natürlich darf Ihr Logo nicht fehlen, dass Sie links oben platzieren sollten.

Tipp 2: Visualisieren Sie Daten

Relevante Daten und Fakten zu einer Nische sind begehrter Content. Die Wirkung können Sie maximieren, indem Sie die Zahlen in einer Grafik darstellen. Neben dem Logo sollten Sie insbesondere auf die Übersichtlichkeit achten sowie darauf, möglichst die Farben Ihrer Marke zu verwenden.

Tipp 3: Präsentieren Sie Angebote

Ebenfalls als “Bild” können Sie aktuelle Angebot, zum Beispiel aus Ihrem Onlineshop, darstellen. Dabei sollten Sie wieder auf genügend “Raum” achten und schlagende Begriffe wie “Sale” herausstellen. Der Begleittext sollte kurz sowie leicht und schnell verständlich sein.

Tipp 4: Nutzen Sie positives Feedback

Kundenbewertungen sind eine gute Möglichkeit, die eigene Glaubwürdigkeit in der Zielgruppe zu erhöhen. Indem Sie ein aussagekräftiges Statement mit einem Bild der Person verbinden, erhalten Sie visuellen Inhalt für Ihren Twitter-Account.

Tipp 5: “Zwitschern” Sie Ungewöhnliches

Bei diesem Tipp können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Denn wenn Sie ungewöhnliche oder auch provokative Aussagen twittern, dann haben Sie gute Chancen, sehr hohes Interesse und auch Interaktionen zu erreichen. Die Herausforderung liegt dann darin, diese kurzzeitigen “Peak” an Aufmerksamkeit für sich nachhaltig zu nutzen.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren