Warum und wie Sie mit der richtigen Nutzung von Hashtags Ihr Social Media-Marketing verbessern können

5 goldene Regeln, wie Sie #Hashtags wirksam verwenden

hashtag

Twitter hat sie bekannt gemacht, auf Facebook, Instagram und Pinterest findet man sie mittlerweile auch: Die #Hashtags. Nehmen wir als Beispiel #CMWorld: Bei einem Klick darauf erscheinen sämtliche Posts zu diesem Begriff und man bekommt einen Eindruck, was alles dazu gesagt und geschrieben wird und besonders von wem. Einerseits ist es den Usern so möglich, das Content-Angebot zu filtern, andererseits haben die Unternehmen wiederum die Chance, Influencer herauszufinden. Weiter können Sie sich selbst durch ihre Verwendung innerhalb eines bestimmten Themenfeldes entsprechend positionieren.

Da Sie bzw. Ihr Content so leichter von Nutzern zu finden ist, bringt Ihnen das wiederum mehr Traffic ein. Dieser kann dann auf Ihrer Website zu Leads und schließlich in zahlende Kunden veredelt werden. Dieses Ergebnis erzielen Sie jedoch nur, wenn Sie die Hashtags richtig einsetzen – und wie das geht, zeigt
Angie Dunnigan.

Mit Ihren 5 goldenen Regel gibt sie eine sehr hilfreiche Anleitung an die Hand, um Hashtags auch wirksam im Social Media-Marketing zu verwenden. Denn es kommt – wie sollte es anders sein – nicht nur darauf an, das “#”-Zeichen bei möglichst vielen Wörtern innerhalb eines Posts einzubauen, sondern sich klar zu überlegen, zu welchen Hashtags man erscheinen will. Lesen Sie daher diesen sehr lohnenswerten Artikel und machen Sie so Ihr Social Media-Marketing noch wirksamer!

Regel 1: Identifizieren Sie relevante Hashtags

Recherchieren Sie die relevanten Hashtags in Ihrer Nische. Nur wenn Sie wissen, nach welchen Begriffen am meisten gesucht wird, ist es sinnvoll, diese auch zu verwenden.

Regel 2: Bleiben Sie spezifisch!

Statt reihenweise “Mainstream” Hashtags zu verwenden, fokussieren Sie sich besser auf spezifische Stichwörter. So stellen Sie sicher, dass Sie wirklich Ihre relevanten Nutzer erreichen.

Regel 3: “Spammen” Sie nicht!

Hashtags dienen Nutzern dazu, Themen oder Marken auf den Social Media-Netzwerken zu suchen. Deshalb sollten Sie die Begriffe sinnvoll einsetzen und nicht wahllos jedes Wort in Ihrem Post mit einem #-Zeichen versehen.

Regel 4: Überprüfen Sie die Richtigkeit der Hashtags!

Damit Sie zu Ihren Begriffen auch tatsächlich gefunden werden, sollten Sie Ihre Hashtags vorher stets auf Richtigkeit prüfen.

Regel 5: Lassen Sie Vorsicht walten!

Angie stellt zuletzt klar: Prüfen Sie immer, ob Ihr Hashtag irgendeine “andere” Bedeutung haben kann. So vermeiden Sie unangenehme Missverständnisse oder im schlimmsten Fall einen Shitstorm.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren