Was die Content Marketing-Community diese Woche bewegt hat und welche Posts die meisten Shares erhalten haben

Content Marketing Weekly 02-2017

Natürlich wissen Sie, dass die Distribution im Content Marketing mindestens genauso wichtig ist wie die Erstellung von Inhalten. Wie die „perfekte“ Distribution in Zukunft aussehen kann, wurde diese Woche von Simon Penson ausgeführt. Welche weiteren Posts die meisten Shares auf Facebook, Google Plus, Twitter, LinkedIn und Pinterest gewonnen haben, lesen Sie wie gewohnt in unserem Content Marketing Weekly. Viel Spaß!

Platz 1 (2.100 Shares):

Simon Penson: Programmatic Delivery: The Future of Content Marketing and Promotion?

Die Erstellung von Inhalten füllt täglich aufs neue zahlreiche Blogs (wie bei Communicate And Sell). Mindestens genauso wichtig ist jedoch die Distribution. Denn Traffic können Sie nur erzeugen, wenn Ihr Content im Netz (also auf Google) sichtbar ist. Er muss also vom Nutzer gefunden werden. Und das bedeutet: Ihr Inhalt muss zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort für die richtige Person zugänglich sein. Wie Sie das in Zukunft möglicherweise noch exakter schaffen, erklärt Simon Penson auf moz.com. Er zeigt in seinem ↘Artikel, wie Sie Ihre Zielgruppe mit „Programmtic“ noch gezielter ansteuern können. Was sich dahinter verbirgt, erfahren Sie, wenn Sie Simons Beitrag lesen.

Platz 2 (1.500 Shares):

Ellen Gomes: 5 Content Marketing Lessons from Top Digital Marketing Blogs

Neben Sichtbarkeit geht es im Content Marketing insbesondere darum, Ihre User zu einer Handlung zu animieren, also sogenanntes Engagement zu erzeugen. Schließlich ist das die Voraussetzung, um einen Nutzer in den Marketing-Funnel zu lenken. So ist es möglich, einen einmaligen zu einem wiederkehrenden
(Stichwort Newsletter-Anmeldung) Website-Besucher bis hin zu einem zahlenden Kunden zu wandeln. Das weiß auch Ellen GomesUnd weil Engagement so eine tragende Rolle für den Marketing-Trichter spielt, hat sie freundlicherweise
5 Tipps zusammengestellt, wie Sie dieses erhöhen können. Woher Ellen ihr Wissen bezieht und was Sie daraus für Ihr eigenes Doing folgern können, lesen Sie am besten selbst!

Platz 3 (1.100 Shares):

Barry Feldman: Sales Enablement and the Role of Content Marketing & Marketers

Der in Platz 2 skizzierte Marketing-Funnel in Form eines  „Veredelungslift“ ist eine Möglichkeit, mit Content Marketing Geld zu verdienen. Eine weitere Option besteht darin, den Ansatz als eine Art „Coaching“ für Ihre Sales-Abteilung zu nutzen. So sieht es jedenfalls Barry Feldman. In seinem Blog-Post auf marketingprofs.com erklärt er, warum sich Content Marketing dazu eignet, Ihren Sales-Bereich besser zu schulen. Wenn Sie Ihr Sales-Team also noch intensiver auf Kunden und diejenigen, die es noch werden sollen, einstellen wollen, dann finden Sie in Barrys Blog-Post Ideen zur Umsetzung.

Platz 4 (975 Shares):

Megan Totka: 4 Reasons Your Small Business Needs Content Marketing

Natürlich sind für neue Strategien und Ansätze in der Regel erstmal Investitionen notwendig. Und das ist häufig ein Grund, warum gerade kleine und mittelständische Unternehmen manche Projekte eher vermeiden. Allerdings gibt es auch Strategien, die mit wenig Budget auch in der Startphase auskommen. Und eine davon ist Content Marketing, wie ebenfalls Megan Totka auf smallbiztrends.com feststellt. Zusätzlich liefert sie noch 4 Gründe, warum Sie als KMU Content Marketing nicht von Ihrer Liste streichen sollten.  

Platz 5 (874 Shares):

Neil Patel: How to Get Your Boss to Invest More Money in Content Marketing This Year

Beendet wird unsere Hitliste in dieser Woche vom bekannten Influencer Neil Patel. Er widmet sich einer Schwierigkeit, die sicherlich vielen von Ihnen bekannt vorkommt: Sie benötigen mehr Budget und wissen nicht, wie Sie Ihren Chef von dieser Notwendigkeit überzeugen können. Glücklicherweise liefert Neil eine Lösung. Seine 10-Punkte-Liste umfasst alle wesentlichen Aspekte, die Sie bei einer entsprechenden Präsentation beachten sollten. Wenn Sie also gerade um mehr Geld für Ihr Content Marketing „kämpfen“, dann finden Sie hier die passende Argumentationsstrategie.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

Das könnte Sie auch interessieren