Die 5 meistgeteilten internationalen Content Marketing-Posts in dieser Woche

Content Marketing Weekly 08-2017

Wussten Sie, dass Sie in Sachen Aufmerksamkeit erzeugen einiges von Donald Trump lernen können? Was genau Sie von ihm für Ihr Content Marketing mitnehmen können, dass erklärt Gregg Schwartz in seinem Blog-Post auf entrepreneur.com. Welche Themen neben dem USA-Präsidenten sonst noch auf Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest und Google+ am meisten geteilt wurden, zeigt Ihnen wie jede Woche unser Content Marketing Weekly.

Platz 1 (1.100 Shares):

Jordan Kasteler: Using social media to jump-start your content marketing strategy

„Content is king“ ist das altbekannte Mantra im Content Marketing. Deswegen wird viel Zeit und Nerven in die Erstellung von hochwertigen Inhalten gesteckt – was natürlich sehr wichtig ist. Schließlich ist die Qualität entscheidend, um Nutzer zu gewinnen und vor allem langfristig zu binden. Nur: Ihr noch so guter Content wird keinerlei Traffic erzeugen, wenn die User ihn nicht finden. Deshalb nimmt die Distribution einen ebenso wichtigen Platz wie die Content-Produktion ein. Und neben der eigenen Website heißt Verbreitung vor allem eines: Auf Social Media zum richtigen Zeitpunkt präsent sein. Darauf weist auch Jordan Kasteler  auf marketingland.com hin. Er zeigt 3 Techniken, wie Sie Social Media so einsetzen, damit Sie noch mehr aus Ihrem Content Marketing herausholen. Lesen lohnt sich also.

Platz 2 (864 Shares):

Gregg Schwartz: 5 Content Marketing Lessons From SNL in the Age of Trump

Es vergeht wohl kaum ein Tag, in dem der neue Präsident der USA, Donald Trump, nicht in den Medien mit einer neuen Aussage für Aufruhr sorgt. Er schafft es, omnipräsent auf allen Kanälen zu sein und ist Bestandteil vieler Diskussionen – sowohl öffentlich als auch privat. Er versteht also, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und das sogar dauerhaft. Ein Ziel, das man auch im Content Marketing verfolgt. Zu diesem Schluss kommt ebenso Gregg Schwartz auf entrepreneur.com. Und er geht noch einen Schritt weiter: Gregg führt aus, welche 5 Taktiken man sich durchaus von Donald Trump für die eigenen Content Marketing-Maßnahmen abschauen kann. Was für Learnings Gregg aufzählt und ob sich diese für Sie eignen, lesen Sie jetzt am besten selbst.   

Platz 3 (802 Shares):

Noelle Chorney: 3 Museum Design Principles to Help Your Content Marketing

Ebenfalls Tipps, wie Sie Ihren Marketing-Funnel am Laufen halten, hält Noelle Chorney, Gastautorin auf contentmarketinginstitute, parat. Als Quelle greift Sie nicht auf Donald Trump zurück, sondern auf das Arbeiten im Musuem. Denn das erklärte Ziel im Museums und im Content Marketing ist gleich: Nämlich erinnerungswürdige Inhalte bzw. Erfahrungen bieten. Die 3 Methoden, die Noelle dazu anführt, finden Sie in diesem sehr lesenswerten Artikel.

Platz 4 (387 Shares):

Michael Brenner: Content Marketing Trends to Watch Out for in 2017 [Infographic]

Zwar ist das Jahr nicht mehr ganz frisch, doch immer noch geht es um Trends, die uns 2017 erwarten (werden). Diesmal stammt eine Zusammenfassung von
Michael Brenner auf marketinginsidergroup.com. Dass Video auch in diesem Jahr an Bedeutung weiter zunimmt genauso wie visueller Content allgemein, ist keine große Überraschung. Doch Michaels Infografik beinhaltet dennoch einige Daten und Informationen, die durchaus interessant und wissenswert sind. Anschauen lohnt sich folglich, auch wenn wir uns bereits dem Ende des 1. Quartals nähern.  

Platz 5 (375 Shares):

Pawan Deshpande: The Emergence of the Content Marketing Platform

Pawan Deshpanda erläutert ein neues Level im Content Marketing ein. Auf business2community.com erklärt er, warum es Zeit für eine Content Marketing-Plattform ist. Was er darunter versteht, warum sie in Zukunft immer notwendiger wird, welche Vorteile es für das tägliche Doing mit sich bringt und welche Modelle es dazu gibt, erfahren Sie in diesem aufschlussreichen und vorausschauenden Artikel.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

Das könnte Sie auch interessieren