Heute präsentiert die Huffington Post 9 interessante Tools, um auch mit schmalem Budget erfolgreiches Content Marketing zu betreiben

Es ist wieder Tool-Time!

tool time_844

Wer sein Haus verschönern will, braucht die richtigen Werkzeuge! Das gilt genauso fürs Content Marketing. Man kann vieles per Hand erledigen. Nur – warum sich die Mühe machen, wenn es clevere Tools gibt, mit denen man die Dinge schneller und besser erledigen kann? Und überhaupt: Vieles wird sowieso erst mit den richtigen Werkzeugen möglich.

Deshalb ist bei Communicate And Sell regelmäßig Tool Time! Wir probieren selbst eine Menge aus, aber genauso interessiert uns natürlich, was andere für Erfahrungen machen. Da sind wir genau wie seinerzeit Tim und Al – nur dass bei uns nichts kaputt geht. Dieses Mal hat Matthew Crawt sich für die Huffington Post einige interessante Tools angeschaut, die wirklich lohnenswert sind. Einige Tools gehören zu den üblichen Verdächtigen (BuzzSumo kann man mittlerweile kennen …). Andere sind dafür umso spannender.

Tool 1

Inhalte zum Kuratieren finden, Influencer aus der eigenen Nische identifizieren und Themen sowie Ideen zu relevanten Keywords ermitteln – BuzzSumo beinhaltet viele Möglichkeiten für die tägliche Arbeit.

Tool 2

Wie wollen wissen, wie gut Ihre Seite im Netz gefunden wird und entsprechend wie relevant sie ist? Die Antwort finden Sie bei SEOmoz Toolbar.

Tool 3

Ohne dokumentierten Redaktionsplan ist die Gefahr hoch, dass Ihr Content Marketing weniger erfolgreich ist. Mit CoSchedule können Sie Ihre Inhalte und Ideen sammeln, planen und entsprechend einstellen, sodass sie zum eingegebenen Termin erscheinen. Das Plus an dem Tool: Sie können es mit Ihrer WordPress-Seite verbinden genauso wie mit Ihren Social Media-Kanälen verknüpfen.

Tool 4

ConvertPlug unterstützt Sie dabei, wie der Name schon verrät, Website-Besucher zu konvertieren. Dazu bietet das Tool eine Reihe von Vorlagen, mit denen Sie die Email-Adresse für Ihren Newsletter sammeln können.

Tool 5

Sie wollen mehr Insights über Ihre Followern erfahren und so Inhalte sowie Posts noch besser abstimmen? Followerwonk bietet Ihnen die Möglichkeit dazu.

Tool 6 und Tool 7:

Visueller Content ist ein Muss in jeder Content-Strategie. Statt hohe Kosten für professionelle Infografiken, finden bei Animaker und Piktochart eine ganze Reihe an hochwertigen Vorlagen. So sind Sie auch als Nicht-Designer in der Lage, „engaging“ Infografiken zu gestalten.

Tool 8

Google Analytics: Ob Ihr Content Traffic generiert und aus welchen Quellen und Medien dieser stammt, können Sie in Google Analytics einsehen.

Tool 9

Buffer: Wenn darum geht die Social Media-Posts zielgerichtet und rechtzeitig (!) zu planen und zu posten, dann hilft Ihnen Buffer.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren