Warum Sie Ihr Videomarketing auf die Spezifikationen von Twitter, Facebook, Instagram und YouTube anpassen und was Sie dabei beachten sollten

Für jeden Social Media-Kanal das richtige Video drehen

Video Social Media

Keine Stunde vergeht, in der Sie keinen Video-Post auf einen der vielen Social Media-Kanäle finden. Denn visuelle Inhalte und ganz besonders Videos erhöhen das Engagement der User und damit die Chance, mehr Traffic zu bekommen. Wenn Sie diesen dann auf Ihre Website lenken, startet der Veredelungsprozess, aus dem im Ergebnis mehr Käufer generiert werden sollen.

Videos sind also ein fester Bestandteil der meisten Content-Strategien. Aber die Wirksamkeit hängt vom richtigen Clip im richtigen sozialen Netzwerk ab, sprich: Sie müssen die Besonderheiten von Facebook & Co. beachten.

Wie Sie also Videos für Twitter, Facebook, Instagram und YouTube jeweils produzieren müssen, um tatsächlich mehr Reichweite zu erlangen, lesen Sie auf
echovideo.co.com in einem ausführlichen und hilfreichen Beitrag.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren