Wie Sie Ihre Social Media-Aktivitäten strategisch aufbauen können, um den Traffic auf der eigenen Website zu steigern

Mit 15 Schritten zu mehr Social Media-Shares

Sticky note with social media on hand with blue background.

Zu jeder Content Marketing-Strategie gehört Social Media, denn damit Ihr hart erarbeiteter Content auch den Weg zu Ihrer Zielgruppe findet, sind Twitter,
Facebook & Co. unerlässlich. Und natürlich bespielen Sie alle Social Media-Kanäle regelmäßig mit Ihren Inhalten, in der Hoffnung, durch Shares, Kommentare oder Likes die User auf die eigene Website zu leiten. Dort wollen Sie schließlich Conversions abschließen, z.B. in Form von Email-Adressen und Käufen. Aber “hoffen” alleine reicht nicht, um im Wettbewerb aufzufallen und zufällig einmal einen viralen Coup zu landen. Der Erfolg in den sozialen Netzwerken lässt sich jedoch durchaus planen und steuern. Wie, dass zeigt Ihnen Jake Camacho.

In seinem How-to-Artikel gibt er insgesamt 15 Tipps, wie Sie mit Ihrem Content mehr Social Shares erhalten und somit auch Ihr Content Marketing verbessern:

Tipp 1

Machen Sie Ihr Website sichtbar und so zum Dreh-und Angelpunkt im Netz für bestimmte Themen. Integrieren Sie zudem sämtliche Buttons, mit denen User einfach Ihre INhalte auf sämtlichen Kanälen weiterverteilen können.

Tipp 2

Gestalten Sie nutzwertigen Content, der Ihrer Zielgruppe Lösungen für  deren Herausforderungen liefert. Es gilt: Qualität statt Quantität!

Tipp 3

Verwenden Sie für ein Thema viele verschiedene Content-Formate, um so weitere Teile Ihrer Zielgruppe zu erreichen.

Tipp 4

Konzentrieren Sie auf die Gestaltung von Headlines, mit denen Sie sich vom Wettbewerb abheben und Aufmerksamkeit wecken.

Tipp 5

Social lebt von der Kommunikation und Interaktion. Deshalb: Antworten Sie zeitnah auf Kommentare zu Ihren Posts und treten Sie so aktiv mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt.

Tipp 6

Wie gut kennen Sie Ihr Publikum? Erst wenn Sie ein genaues Bild Ihrer Zielgruppe erarbeiten, können Sie diese auch wirksam ansprechen. (Stichwort Buyer Personas!)

Tipp 7

Positionieren Sie sich, indem Sie Inhalt liefern, der “am Puls der Zeit” liegt.

Tipp 8

Bieten Sie neben kostenpflichtigen Angeboten ebenso kostenlosen Content. Dies ist eine gute Methode, um Leads zu generieren.

Tipp 9

Nutzen Sie Umfragen, Abstimmungen und sonstige Fragen, um mit Ihren Fans ins Gespräch zu kommen.

Tipp 10

Visueller Content spielt eine wesentliche Rolle in Social Media. Daher sollten Sie versuchen, vieler Ihrer Themen mit Bildern, Grafiken oder Videos darzustellen bzw. zu untermalen.

Tipp 11

Ein großer Vorteil von Facebook & Co. liegt darin, dass Sie einige Informationen über Ihre Nutzer erhalten. Und dieses sollten Sie regelmäßig auswerten und für Ihre weitere Planung einsetzen.

Tipp 12

Wie bereits bei den Headlines sollten Sie auch in den Posts versuchen, möglichst treffend den “Zeitgeist” Ihres Publikums zu treffen.

Tipp 13

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor in Social Media ist das richtige Timing. Daher sollten Sie wissen, wann Ihre Zielgruppe aktiv und daraus schließen, zu welchen Uhrzeiten Sie die besten Ergebnisse erzielen.

Tipp 14

Identifizieren und vernetzen Sie sich mit Influencern. Neben Reichweite, zahlt dieser Ansatz insbesondere auf die Glaubwürdigkeit und Kompetenz Ihrer Marke ein.

Tipp 15

Entwickeln Sie eine genauen und detaillierten Social Media-Plan, in dem Sie alle wesentlichen Punkte festhalten und so den Erfolg Ihrer Anstrengungen überprüfen können.

Jakes Step-for-Step-Anleitung zeigt, wie Sie einen eigenen Plan entwickeln können und auf was bei der Umsetzung ankommt.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren