Jay Baer erklärt, warum Snapchat als wichtiger Kanal in einer Content Marketing-Strategie Beachtung finden sollte

Snapchat: Wie mächtig ist dieser Social Media-Kanal?

Snapchat

Wie viele Social Media-Accounts haben Sie für Ihr Unternehmen? Facebook,
YouTube, Xing, LinkedIn und Twitter gehören bei vielen zum Standard-Set jeder Social Media-Strategie, da Sie so Ihren Content in der Regel kostenlos verbreiten und die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe wecken können. Den so erhaltenen Traffic lenken Sie dann auf Ihre Website, wo Sie die Visitors in Leads (z.B. in Newsletter-Abonnenten) und letztlich in zahlende Kunden veredeln können. Zudem haben die sozialen Medien noch einen Vorteil, nämlich, dass Sie durch regelmäßiges Posten mit nützlichem Inhalt ebenso Ihre organische Sichtbarkeit verbessern können.

Social Media ist also nicht wegzudenken für eine wirksame Content-Marketing-Strategie. Die bereits genannten Kanäle kennen und nutzen daher die meisten – aber wie sooft herrscht hier große Dynamik, wodurch Plattformen verschwinden und neue kommen. So auch Snapchat. Dieser Social Media-Dienst ist zwar schon bekannt, doch für viele Unternehmen (noch) kein Kanal, den man für seine Distributionsstrategie einsetzt.

Warum Sie dies noch einmal überdenken sollten, erklärt einer der absoluten Content Marketing-Profis: Jay Baer. Er bezieht sich auf eine Studie, die Snapchat fast schon einen kometenhaften Aufstieg innerhalb der Social Media-Welt belegt. Also doch eine relevante Plattform für Ihr Marketing, um Ihre Zielgruppe zu erreichen? Lesen Sie Jays Beitrag, denn er beantwortet diese und weitere Fragen.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren