Ben Sailer erklärt, warum es sich lohnt, Social Media Optimization in einer Content Marketing-Strategie zu integrieren und wie Sie dabei vorgehen sollten

Social Media Optimization für höhere Visibility und mehr Kunden

social-media

Natürlich nutzen Sie die sozialen Medien für Ihr Content Marketing, schließlich muss Ihr Content verbreitet werden. Und Facebook, LinkedIn, YouTube & Co. bieten eine gute Chance, die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu wecken und so
Traffic entstehen zu lassen. Diesen müssen Sie dann auf Ihre eigene Website lenken und dort in Leads und letztlich in zahlende Kunden umwandeln. Denn am Ende des Tages wollen Sie Geld verdienen.

Distribution von Content ist also eine – und in der Regel die meistgenutzte – Facette der sozialen Medien. Aber gehört darüberhinaus auch Social Media Optimization (SMO)  zu Ihrem Maßnahmenpaket?  SEO ist allen als Begriff bekannt, SMO dagegen wahrscheinlich weniger und dass, obwohl es hier ebenso um die
Sichtbarkeit Ihrer Inhalte geht. Diese ist schließlich die Voraussetzung, dass die Zielgruppe Ihre Seite findet.

Was sich hinter Social Media Optimization verbirgt, warum es wichtig ist und mit welchen Kleinigkeiten Sie Ihre Website social optimieren können, zeigt uns Ben Sailer. Die Anordnung von Social Media-Share-Buttons gehört ebenso dazu, wie die Einbindung von Click-To-Tweet. Lesen Sie daher diesen gehaltvollen und detaillierten Beitrag, um mehr Visibility und so auch mehr Kunden zu erreichen.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren