Jonathan Crossfield stellt klar, dass viele Social Media-KPIs keine richtigen Angaben über die Wirksamkeit des Contents liefern

Wie wirksam ist Ihr Social Media-Content wirklich?

Social Media Analyse

Social Media gehört zu jeder Content Marketing-Strategie, denn Ihr Content muss verbreitet werden. Hier bieten Facebook, LinkedIn, Xing, YouTube & Co. gute Kanäle, um die eigene Zielgruppe zu erreichen. Und was ist eines der wesentlichen Ziele, wenn Sie Ihre Posts über die sozialen Medien ausspielen? Natürlich wie viele Shares, Likes und Kommentare Sie im Einzelnen erhalten, denn das gibt Ihnen Aufschluss darüber, welcher Beitrag wie gut beim Publikum ankommt – stimmt’s?

Die einzelnen Plattformen bieten darüber hinaus in der Regel noch weitere Analysetools, wie lang z.B. die durchschnittliche Verweildauer pro Nutzer pro Post oder wie viele darüber auf Ihre Website gelangt sind. Aber die meist genutzten Messgrößen, die auf einschlägigen Events oder auch Meetings ständig genannt werden, sind die Anzahl an „Shares“, „Gefällt mir“-Angaben und Kommentaren. Dazu kommen dann noch Schlagwörter wie Awareness und Engagement.

Dabei liefern genau diese KPIs fast bis gar keine Aussage darüber, wie wirksam Ihr Content wirklich ist. Warum, das erklärt Jonathan Crossfield sehr ausführlich in seinem Beitrag auf contentmarketinginstitute.com und betont gleichzeitig, welche Kennzahlen bessere und so auch erfolgsbringendere Erkenntnisse über die Wirkung der eigenen Inhalte zeigen. Ein sehr lesenswerter Artikel, der detailliert analysiert, welche Messgrößen ausschlaggebend für erfolgreiches Content Marketing sind.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren