Es gibt keine langweiligen Branchen - es gibt nur uninspirierte Content Marketer! Hier sehen Sie, wie man auch in inhaltlich eher trockenen Bereichen Mehrwert durch Information schaffen und so Kunden gewinnen kann.

10 Content Marketing-Beispiele aus “langweiligen” Branchen

Immer wieder heißt es, Content Marketing sei nur in glamourösen, unterhaltenden und allgemein beliebten und spaßigen Branchen erfolgreich möglich. Derlei Aussagen werden auch durch ständige Wiederholung nicht richtig. Wahr ist: Es gibt viele große (und erfolgreiche) Content Marketing-Projekte, die diese Eigenschaften erfüllen. Die eigentlichen Content Marketing-Perlen findet man jedoch abseits dieses Big Budget-Mainstreams in anspruchsvollen Nischenmärkten, die von
mittelständischen Unternehmen beherrscht werden.

Denn: Je spitzer und anspruchsvoller eine inhaltliche Nische und je “langweiliger” sie damit für das breite Publikum ist, desto bessere Möglichkeiten ergeben sich für den einfallsreichen Content Marketer! Hier gibt es relevante Fragen und Probleme en masse, die man behandeln, beantworten und so das Vertrauen künftiger Kunden gewinnen kann. Brittany Berger liefert in ihrem Beitrag zehn anschauliche Beispiele, in denen genau das gelungen ist: Anspruchsvolles Content Marketing in scheinbar “langweiligen” Branchen!

Beispiel 1: Autodesk

Das Unternehmen Autodesk vertreibt Software für 3D-Gestaltung und Konstruktionen. Zu diesem Thema haben sie es geschafft, sich als die zentrale Anlaufstelle im Netz zu positionieren. Und zwar mit gutem Content. Brittany zeigt anhand einer Google Suche, wie Autodesk diese Bekanntheit erreicht hat: Nämlich indem Experten aus dem Unternehmen zu ihren Spezialthemen auf anderen Websites und Blogs Artikel veröffentlicht haben. Dadurch stellte Autodesk seine Kompetenz in dieser Nische dar.

Learning:

Nutzen Sie Ihr Expertenwissen, um diese Inhalte auf einschlägigen Netzwerken zu verbreiten und sich dadurch als verlässliche Quelle zu etablieren.

Beispiel 2: DailyBurn

Brittanys zweites Beispiel betrifft die Plattform DailyBurn, bei denen das Thema Fitness eine zentrale Rolle spielt. Doch DailyBurn zeigt, wie man mit hilfreichen Inhalten die eigene Zielgruppe vergrößert: Denn der Blog des Unternehmens widmet sich nicht ausschließlich Fitness-Inhalten, sondern liefert Informationen zu vielen weiteren Aspekten wie Gesundheit, Ernährung und natürlich Übungen. Das Besondere ist, dass es sich hierbei überwiegend um sogenannten “educated Content” handelt. Der Nutzer sucht und erhält also Anleitungen, die ihn zu einer besseren Lebensweise “erziehen”.

Sehr interessant ist laut Brittany zudem, dass der best performenste Artikel von DailyBurn nicht – wie angenommen – von Fitness-Übungen handelt. Stattdessen geht es um Nüsse, also Ernährung.

Learning:

“Educated Content” ist ein Format, mit dem Sie Ihrer Zielgruppe sehr nützlichen Inhalt anbieten und sogar Themen behandeln, von denen Ihre User bis dahin nicht wissen, dass sie für sie interessant und wichtig sind.

Beispiel 3: Bankrate

Ein wesentlicher Faktor für erfolgreiches Content Marketing ist hilfreicher Content. Und ein Unternehmen, das diese Anforderung mustergültig umsetzt ist laut Brittany Bankrate. Mit einem Kalkulator hilft es Personen zu ermitteln, ob und für welchen Betrag sie sich ein Haus leisten können.

Diese Art von Content besitzt einen sehr hohen Nutzwert und löst eine große Schwierigkeit, vor der zahlreiche User stehen. Hier zeigt sich deutlich, wie ein “langweiliges” Thema wie “Finanzierung” mit Content mehr Reichweite aufbaut.

Learning:

Analysieren Sie die Pain Points Ihrer Zielgruppe und adressieren Sie dazu Lösungen und hilfreiche Inhalte.

Beispiel 4: Movoto

Selbst wenn Sie guten Content erstellen oder dieser sogar schon vorhanden ist, stellt sich häufig die nächste Herausforderung: Nämlich die Konkurrenz. Auch diese verfügt über nützlichen Content, wodurch es für Sie noch schwieriger wird, sich vom Wettbewerb abzuheben. Ein Ausweg zeigt das Unternehmen Movoto.

Movoto unterscheidet sich vom Angebot nicht von seiner Konkurrenz. Allerdings setzt es auf eine andere Gestaltung und Darstellung seiner Inhalte. Statt dem klassischen “Real Estate”-Inhalten, die man auf solchen Seiten erwartet, präsentieren sie auch unterhaltenden und lustigen Content an. Damit erlangen sie ein Alleinstellungsmerkmal und schaffen es, in der Wahrnehmung der Nutzer zu steigen.

Learning:

Ermitteln Sie Faktoren, durch die Sie sich von Ihrem Wettbewerb abgrenzen können. Das können neue Inhalts-Formate sein sowie die Tonalität und Gestaltung.

Beispiel 5: “Ask a Mortician” YouTube channel

Dieses Beispiel zeigt, dass Content Marketing tatsächlich in jeder Branche funktioniert. Denn hier handelt es sich um ein Bestattungsinstitut. Dieses betreibt einen YouTube-Channel mit dem Titel Ask a Mortician”. Darin beantworten verschiedene Personen Fragen rund um die Beerdigung und Trauerfeier. Das Besondere: Hier werden auch sogenannte Influencer eingebunden, wodurch das Unternehmen wiederum die Reichweite steigern kann. Denn die Meinungsführer teilen und verbreiten diesen Content weiter und gleichzeitig profitiert man von deren Glaubwürdigkeit im Markt.

Learning

Identifizieren Sie Personen, die über ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit und Kompetenz sowie eine qualitativen Reichweite in Ihrer Nische verfügen. Versuchen Sie diese Influencer in Ihr Content Marketing einzubinden und so von deren Standing im Markt zu profitieren.

Empfehlung: Was Sie über Influencer Marketing wissen müssen und wie Sie es in Ihr Content Marketing einbinden, lesen Sie jetzt hier!

Beispiel 6: Will It Blend? Series

Natürlich wissen Sie, dass Bewegbild in keiner Content Marketing-Strategie fehlen sollte. Schließlich belegen viele Studien, dass Video die Aufmerksamkeit und das Engagement bei den Nutzern stärker beeinflusst als reine Texte. Wie gut Video-Marketing funktionieren kann, zeigt Brittany am Beispiel von Will It Blend? Series.

Learning

Legen Sie Themen fest, die sich für Video-Marketing eignen und integrieren Sie das Format in Ihre Content-Strategie.

Beispiel 7: OkCupid

Infografiken sind ebenso ein Format, das bei Nutzern sehr gefragt ist. Der Grund liegt laut Brittany darin, dass User regelmäßig nach Daten suchen. Und Infografiken sind eine Methoden, diesen nachgefragten Content in verständlicher Form aufzubereiten.

Wie man mit Hilfe von Zahlen und Daten hohe Reichweiten erzielt, zeigt das Beispiel OkCupid mit seinen OkTrendsDarin präsentiert das Unternehmen alle wichtigen Daten für seine Zielgruppe und erfüllt damit eine zentrale Suchanfrage der Zielgruppe.

Learning

Bereiten Sie relevante Statistiken, Zahlen und Daten für Ihre Zielgruppe auf. Dabei müssen Sie nicht zwangsläufig eigene Daten erheben, sondern auf andere Quelle verweisen. Allein dadurch positionieren Sie sich als zentrale Quelle in Ihrer Nische, die alle wichtige Inhalte anbietet.

Beispiel 8: Turbo Tax

Auch die Firma Turbo Tax beweist, dass Content Marketing in langweiligen und “trockenen” Nischen erfolgreich ist. Turbo Tax bietet eine Steuer-Software an. Statt jedoch den Fokus auf das Produkt zu legen, bedient sich das Unternehmen einer anderen Strategie: Storytelling.

Sämtliche Fragen, die man in der Software beantworten muss, werden mit Hilfe einer “Story erzählt”. Das schafft mehr Interesse seitens der User und erzeugt Traffic.

Learning

Welche Bestandteile Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung lässt sich durch Storytelling darstellen? Identifizieren Sie diese Elemente und kreieren dann eine passende “Geschichte” dazu.

Beispiel 9: ShoreTel

Langfristig relevanter Inhalt, also Evergreen Content, generiert regelmäßigen Traffic und trägt dadurch zur SEO-Visibility Ihrer Seite bei. Anders als News, die nur kurzfristig wirken und deren Reichweiten-Wirkung sich schnell minimiert. Nämlich dann, wenn die Nachricht nicht mehr aktuell ist.

Dennoch können News dabei helfen, die eigene Reichweite langfristig zu erhöhen. Wie das funktioniert, zeigt ShoreTel. Dieses Unternehmen produziert Content rund um für sie relevante News. Eigene Erhebungen haben ergeben, dass diese Inhalte öfter geklickt werden als anderer Content.

Learning

Nutzen Sie News als “Inspiration” für die Content-Erstellung und stellen Sie sinnvolle Verknüpfungen zwischen kurz- und langfristig aktuellen Inhalten her.

Beispiel 10: Charmin

Sowohl um neue als auch bestehende Kunden zu erhalten, spielt die Markenpersönlichkeit eine entscheidende Rolle. Und auch diese können Sie mit Hilfe von gutem Content stärken. Und das auch in Nischen, die auf den ersten Blick nicht prädestiniert dafür zu sein scheinen. Wie zum Beispiel Charmin.

Der Hersteller von Toiletten-Papier hat die App Sit or Squat” entwickelt. Damit können Sie von unterwegs aus saubere öffentliche Toilettenanlagen finden. Laut Brittany ist dieses Tool sehr nützlich und relevant für die Zielgruppe, doch gleichzeitig auch “eine Spielerei”. Nichtsdestotrotz zahlt die App in jedem Fall auf den Markenkern von Charmin – also dem Toilettenpapier – ein.

Das könnte Sie auch interessieren