Mit welchen Strategien Sie es schaffen, sich zum kompetentesten Ansprechpartner in Ihrer Nische zu positionieren, erklärt Karen Repoli

3 Tipps, wie Sie Ihre Glaubwürdigkeit stärken und so die Conversion-Rate steigern

Hand draws a bridge

Bei jeder größeren Anschaffung ist es (fast immer) gängig, zunächst Bekannte, Familie oder Freunde über ihre Erfahrungen zu diversen Anbietern zu befragen. Und auch wenn Preis und Service eine wichtige Rolle spielen, so steht und fällt doch die Entscheidung für einen Dienstleister oftmals mit der “Empfehlung” einer dieser Personen.

Und diese Empfehlung gründet wiederum auf guten Erfahrungen sowie der Glaubwürdigkeit der Marke. Diesen Status bei der eigenen Zielgruppe zu erreichen, ist das Ziel jedes Unternehmens. Schließlich steigt dann die Chance, noch mehr Traffic für den “Veredelungslifts” zu erhalten und damit am Ende mehr Geld zu verdienen.

Doch was muss man machen, um sich bei seinen Kunden als glaub- und vertrauenswürdig zu etablieren? Dankenswerterweise zeigt uns Karen Repoli, welche Strategien es dazu gibt. Lesen Sie daher ihren prägnanten Beitrag, um auch Ihren Content Marketing-Plan noch zu optimieren und so mehr Kunden zu gewinnen.

Tipp 1: Binden Sie Testimonials ein

Als ersten Tipp nennt Karen, Testimonials einzusetzen. Das können sowohl bekannte Persönlichkeiten in der Branche sein als auch zufriedene Kunden. Indem diese Personen Ihr Angebot positiv bewerten und diese Aussage nach außen kommunizieren, zahlt das auf Ihre Glaubwürdigkeit ein.

Ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit, das Vertrauen in die eigene Marke zu stärken besteht im Influencer-Marketing. Bei dieser Methode müssen Sie die Meinungsführer Ihrer Branche von Ihrer Marke überzeugen. Dabei geht es nicht darum, deren Reputation und Reichweite “einzukaufen”. Vielmehr sollen diese Influencer Ihren Content oder auch Produkte bzw. Dienstleistungen unabhängig und authentisch weiterempfehlen. Denn erst dann ist es möglich, von deren Image zu profitieren und die eigene Glaubwürdigkeit zu steigern. Daneben steigern Sie Ihre Reichweite (Stichwort Earned Media).

Empfehlung: Alles, was Sie über Influencer-Marketing wissen müssen, finden Sie jetzt hier!

Tipp 2: Präsentieren Sie Ihre Top-Auszeichnungen und Fähigkeiten

Wettbewerbe oder Auszeichnungen, die Sie gewonnen haben, genauso wie die Autorenschaft bei bekannten Titeln bieten die optimale Chance, regelmäßig den Nutzern präsentiert zu werden. Dazu reicht ein Hinweis in einem Blog-Post oder in Ihrer Email-Signatur. Diese Informationen bilden Ihre Kompetenz ab und erzeugen dadurch das Bild einer verlässlichen und glaubwürdigen Marke.

Tipp 3: Werden Sie Co-Autor

Neben originär erstellten Content stärkt es ebenso Ihr Markenimage, wenn Sie sich an anderen Projekten beteiligen. Zum Beispiel als Co-Autor an einer Studie, einem Whitepapaer oder einem Ebook. Das wirkt sich positiv auf Ihre Reputation aus. Zudem erhalten diese Mitarbeit die Chance, Teile Ihrer Zielgruppe anzusprechen, die Sie bisher nicht erreicht haben.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren