Welche Vorteile die digitale Reichweitenstrategie für jedes Unternehmen besitzt und warum sie daher auf keinen Fall fehlen sollte

4 Gründe, die für Content Marketing sprechen

CONTENT MARKETING Vector Sketch Notes on Blackboard
treenabeena - Fotolia

Einen potenziellen Kunden für das eigene Produkt oder die Dienstleistung zu gewinnen, ist längst nicht mehr so einfach, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war. Kritische Nachfragen und oft das Nichtbeachten von Werbebotschaften sind Herausforderungen, vor denen das Marketing steht. Und es wird immer deutlicher:
Klassische Werbung funktioniert immer weniger, sodass die Reichweiten und letztlich auch die Conversions sinken.

Daher wird nach neuen Lösungen gesucht. Und eine Möglichkeit heißt Content Marketing, vorausgesetzt, man setzt es richtig um. Denn es geht bei diesem Ansatz in erster Linie darum, der Zielgruppe qualitativ hochwertigen Content zu liefern, der deren Suchanfragen beantwortet. Die Verkaufsabsicht rückt damit in den Hintergrund und somit ebenfalls die plakativen “Kauf-Mich”-Botschaften. Schritt für Schritt bauen Sie mit Hilfe nützlicher, auf den User abgestimmter Inhalte Vertrauen zu ihm auf. Dieses ist dann die Voraussetzung, um Ihren potenziellen Kunden langsam in Ihren Marketing-Funnel zu lenken und Stufe für Stufe bis zum Käufer zu veredeln.

Welches Potenzial eine Content Marketing-Strategie besitzt, erklärt auch Richard Darell auf bitrebels.com. Er führt 4 Argumente an, warum Sie in Ihrem Unternehmen auf diesen Plan setzen sollten:

Grund 1: Mehr Reichweite durch Multi-Channel-Distribution

Content spielt im Content Marketing selbstverständlich eine der Hauptrollen. Doch nicht nur die Produktion von nützlichen Inhalten ist wichtig, sondern ebenso deren Distribution. Und ein wesentlicher Baustein des Ansatzes besteht darin, relevante Informationen über sämtliche Kanäle wie Social Media, der eigenen Website, E-Commerce-Shops oder auch Dritt-Blogs. zu verbreiten. Erst wenn Sie auf allen für Ihre Zielgruppe relevanten Touchpoints präsent sind, schaffen Sie es, Ihr Owned Media zu steigern und im besten Fall sogar noch Earned Media zu erlangen. Somit generieren Sie Reichweite bei der Sie gute Chancen haben, diese in langfristige Kunden umzuwandeln.

Grund 2: Stärkere Markenidentität durch hochwertigen Content

Marken sind immer häufiger das ausschlaggebende Kriterium für einen Kauf. Dabei geht es vor allem darum, welches Image Sie bei Ihrer Zielgruppe besitzen. Und dieses können Sie zu Ihren Gunsten positiv beeinflussen und festigen, indem Sie hilfreiche Inhalte liefern. In diesen finden Ihre Nutzer Antworten auf deren
(Google-) Fragen und können sich so zur zentralen und kompetenten Anlaufstelle in Ihrer Nische etablieren.

Grund 3: Höhere Produktivität durch dokumentierte Pläne

Content Marketing ist keine “abgehobene” Strategie, sondern wird auf konkrete, dokumentierte Pläne heruntergebrochen. Die sich daraus ergebenen Arbeitspakete bilden dann klare Aufgaben, was wann und wie zu erledigen ist. Somit schafft man produktive Arbeitsprozesse, was wiederum Zeit und Geld spart. Darüberhinaus erleichtert die Dokumentation der einzelnen Schritte es, Abläufe und Ergebnisse zu überprüfen bzw. zu optimieren.

Grund 4: Maximieren Sie Ihren ROI durch einen klaren Marketing-Funnel

Laut Richard zeigen verschiedene Studien, dass Sie mit Content Marketing 3 mal mehr Leads erzeugen als mit klassischem Marketing. Indem Sie dann noch einen Marketing-Funnel definieren (z.B. in Form eines “Veredelungslifts), in dem Sie Ihre Reichweite erst in Kontakte und später in zahlenden Kunden wandeln, erhöhen Sie im Ergebnis Ihren ROI.

Richard zeigt deutlich, welches Potenzial in einer Content Marketing-Strategie steckt und warum diese auch für Ihr Unternehmen, egal ob Mittelstand oder Konzern, sinnvoll ist.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren