Von der Content Mission bis zur Content Produktion: Wie Sie es schaffen, Ihre Zielgruppe immer im Blick zu haben

4 “Rezepte” für erfolgreiches Content Marketing

CM Rezept

Der Kern jedes erfolgreichen Content Marketings besteht in den genauen Kenntnissen der eigenen Zielgruppe. Denn nur wenn Sie um deren Probleme, Bedürfnisse und Verhaltensweisen genau wissen, können Sie auch passgenaue Inhalte erstellen.

Und dieser Content ist wiederum der Ankerpunkt für (Google-)Sichtbarkeit und damit der “Motor”, um Traffic zu generieren. Schließlich benötigen Sie diesen, damit Sie im Ergebnis zahlende Kunden erhalten.

Die Zielgruppe muss demnach bei all Ihren Maßnahmen im Fokus stehen, wie auch Ashley Zeckman in ihrem sehr lohnenswerten und ebenso unterhaltenden Beitrag erklärt. Dabei zeigt sie 4 “(Grill)Rezepte” für verschiedene Bausteine einer funktionierenden Content Marketing-Strategie.

Tipp 1: Definieren Sie Ihre Content Mission

Um diesen ersten Schritt erfüllen zu können, führt Ashley 3 Punkte auf, mit denen Sie eine eigene Content Mission erstellen:

  • Wen wollen Sie mit Ihrer Content Mission ansprechen?
  • Was ist die Kernaussage und wie wollen Sie die Inhalte verbreiten?
  • Was sind wichtige Benchmarks?

Tipp 2: Erstellen Sie einen Redaktionsplan

Ein wesentliches Element jeder erfolgreicher Content Marketing-Strategie ist die Erstellung eines Redaktionsplans. Damit systematisieren Sie sowohl Ihre Content-Produktion als auch die Distribution. Denn Sie planen, wann Sie welches Thema auf welchen Kanälen verbreiten und wen Sie ansprechen wollen. Daher muss Ihr Redaktionsplan folgende Punkte enthalten:

  • Welchen Teil der Zielgruppe soll mit einzelnen Blog-Posts erreicht werden?
  • Wie stellen Sie eine einheitliche User Experience über alle Plattformen hinweg sicher?
  • Wie analysieren Sie, dass Ihr Content sowohl für Ihre Nutzer als auch für Suchmaschinen optimiert ist?

Tipp 3: Messen Sie Ihre Content Goals

Ob und inwieweit Ihre Inhalte auf Ihren Sales-Funnel einzahlen, wird erst ersichtlich, wenn Sie Ihre Maßnahmen messen. Aus diesem Grund sollten Sie entsprechende KPIs vergeben, mit denen sich die Performance Ihres Contents ermitteln lässt. Dazu sollten Sie laut Ashley wie folgt vorgehen:

  • Definieren Sie Ihre Benchmarks und Ziele.
  • Nutzen Sie UTM-Parameter, um jede einzelne URL tracken zu können.
  • Analysieren Sie regelmäßig Ihre Kennzahlen und den Content, um frühzeitig Optimierungspotenzial zu erkennen.

Tipp 4: Identifizieren Sie einzigartige Content-Formate

Um sich vom stetig zunehmenden Strom an Content abzuheben, sind neue oder noch weniger bekannte Formate eine gute Möglichkeit. Deshalb sollten Sie einen Teil darin investieren, unique Formate zu finden. Dabei helfen Ihnen diese Tipps:

  • Analysieren Sie Ihre Zielgruppe (Stichwort Buyer Personas) nach Formate, die sie  präferieren.
  • Testen Sie verschiedene Content-Formen.
  • Messen Sie den Erfolg und Misserfolg dieser neuen Formate und passen Sie Ihre Content-Strategie dementsprechend an.
Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren