Welcher Irrglaube gerade kleine und mittelständische Unternehmen davon abhalten kann, eine Content Marketing-Strategie einzuführen

5 Content Marketing-Mythen

7 mythen Social Media_844

Content Marketing sehen viele Unternehmen in Deutschland als gute Alternative zum „klassischen Marketing“. Man sollte also meinen, dass ein klares Verständnis für diesen Ansatz verbreitet ist.

Doch obwohl es zusätzlich stetig mehr Konferenzen, Events und Grundsatzartikel zu diesem Thema gibt, so kursieren gleichzeitig noch viele irreführende und teilweise falsche Informationen. Und dies kann bei einigen Firmen zu Unsicherheit führen, ob und wie sich die Einführung einer Content Marketing-Strategie lohnt, was oftmals kleine und mittelständische Unternehmen betrifft.

Dabei besitzen gerade KMUs häufig ein großes Potenzial, den
„Veredelungslift“ des Content Marketings erfolgreich zu nutzen. Um hier Klarheit zu schaffen, hat ↘Sarah Greesonbach die 5 häufigsten „Mythen“ zusammengestellt – und stellt einiges richtig. Lesen Sie also jetzt diesen interessanten Beitrag, um ein deutlicheres Bild zu erhalten, was im Content Marketing möglich ist und was nicht.

Mythos 1: Allein Bloggen führt bereits zu hohem Traffic

Nein. Zwar ist es wichtig, dass Sie Inhalte auf Ihrer Website regelmäßig verbreiten. Allerdings spielt die Qualität sowie für Suchmaschine optimierte Aufbereitung wohl mit die wichtigste Rolle, um mehr Website-Besucher zu generieren.

Mythos 2: Das einzige Ziel ist mehr Traffic

Natürlich handelt es sich bei Content Marketing um eine digitale Reichweitenstrategie. Allerdings ist mehr Traffic nicht das einzige Ziel. Ein weiteres besteht darin, Ihre Kompetenz zu stärken und sich so zur zentralen Anlaufstelle in Ihrer Nische zu etablieren. Dadurch ist es möglich, langfristig Glaubwürdigkeit und Kompetenz aufzubauen.

Mythos 3: Nutzer und Suchmaschinen wollen textlastigen Content, keine Videos

Sicherlich nicht. Videos sind eines effektivsten Formate, mit denen Sie das Interesse der Nutzer auf sich ziehen können. Sowohl Google als auch diverse Social Media-Kanäle präferieren zudem diese Art von Content – auch in den Suchergebnissen.

Mythos 4: SEO-Projekte sind einmalig

Der Suchalgorhythmus ändert sich stetig, weshalb Sie such SEO immer wieder verändert. Was im letzten Jahr noch ein wichtiger Ranking-Faktor war, kann 12 Monate später unwichtig sein. Deshalb ist SEO ein fortwährender Prozess, der nicht mit einem Projekt erledigt ist.

Mythos 5: Content Marketing ist keine Strategie für KMUs

Diesen letzten Mythos nennt Sara den größten von allen. Denn genau das Gegenteil ist der Fall: Gerade ↘kleine und mittelständische Unternehmen besitzen häufig eine sehr hohe Expertise, weil Sie in sehr spitzen Nischen tätig sind. Und die Zielgruppen suchen genau dieses Expertenwissen. Weil nun KMUs auf vorhandene Inhalte zurückgreifen können und nur entsprechend aufbereiten müssen, sparen Sie hier viel Geld und Zeit. Zwar ist ein gewisses Budget für die Implementierung einer Content Marketing-Strategie notwendig, doch Sie es ebenfalls mit knappen Mitteln umsetzbar.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren