Auf welchen Wegen Sie Ihre Kunden mit vorhandenem Content von sich überzeugen und binden

5 Tipps, wie Sie mit Content Marketing das Vertrauen Ihrer B2B-Kunden gewinnen

climbing helping team work , success concept

Im B2B-Bereich ist für den erfolgreichen Abschluss einer Verhandlung unter anderem eines entscheidend: Das Vertrauen des Kunden in seinen Vertragspartner. Denn da es sich in der Regel um langfristige und vor allem kostspielige Investitionen handelt, will man sicher sein, einen verlässlichen Lieferanten gefunden zu haben.

Und dieses Vertrauen können Sie besonders auf Nischenmärkte optimal mit Hilfe von Content Marketing aufbauen. Denn in der Regel ist eine Fülle an Expertenwissen in den Unternehmen vorhanden, das sich ideal auf der Website und auf Social Media präsentieren lässt. Dabei handelt es sich zudem um wirklich nützlichen Inhalt, da es sich meistens um erklärungsbedürftige Produkte/Dienstleistungen handelt. Und das gilt sowohl für Großkonzerne als auch für kleine und mittelständische Firmen.

Wie Sie schon in 5 Schritten eine wirksame Content Marketing-Strategie entwickeln und so mehr Kunden gewinnen können, zeigt Ihnen William Yates. Lesen Sie daher diesen lohnenswerten Artikel und stärken Sie so Ihre Marktposition.

Schritt 1

Wer ist eigentlich Ihre Zielgruppe? Diese Frage müssen Sie klar und deutlich beantworten können. Denn nur wenn Sie wissen,

  • vor welchen (beruflichen) Herausforderungen Ihre Nutzer stehen,
  • welche Themen sie interessieren,
  • nach welchen Keywords sie suchen,
  • welche Formate sie bevorzugen und
  • wo sie im Netz nach Informationen suchen,

können Sie Inhalte erstellen, die relevant sind und somit auch Interesse bei Ihrer Zielgruppe wecken. Ein hilfreiches Konzept dazu ist das der Buyer Personas.

Schritt 2

Erzeugen Sie Engagement. Versuchen Sie aktiv, Ihre Nutzer zu einer Handlung zu animieren. Das kann die Anmeldung zum Newsletter sein oder auch ein “Teilen” oder “Liken” von Social Media-Posts. Denn Engagement ist die Voraussetzung, um aus Ihren Marketing-Funnel am Ende genügend Conversions zu generieren.

Schritt 3

Personalisieren Sie soweit wie möglich Ihre Kommunikation. Nutzen Sie sämtliches Feedback und Erkenntnisse aus Ihren Content- und Nutzer-Analysen für die Optimierung Ihrer Inhalte als auch für Usability Ihrer Website.

Schritt 4

Bauen Sie Vertrauen auf. Das vorrangige Ziel im Content Marketing besteh darin, das Vertrauen der Nutzer in die eigene Marke auf- und auszubauen. Und Ihr Content ist das Mittel dazu. Denn nur, wenn User Sie als vertrauenswürdig wahrnehmen, erhöhen Sie die Chancen, sie langsam in Leads und letztlich in zahlende Kunden zu veredeln.

Schritt 5

Stärken Sie die Loyalität Ihrer Kunden. Einher mit Punkt 4 geht der Faktor Loyalität. Wenn Sie über ein hohes Maß an Kundenvertrauen verfügen, dann sind Ihre Nutzer auch loyal gegenüber Ihrer Marke. Und das heißt, Sie haben langfristige Kundenbeziehungen, die wiederum zu einem höheren CLV (Customer Lifetime Value) führen.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren