Jennifer Goforth Gregory verrät, wie Sie Ihren ersten Besuch auf der Content Marketing World in Cleveland optimal gestalten, um für sich das Beste herauszuholen

5+1 Tipps für eine perfekte Content Marketing World

CMW 2_2016

Auch wenn die Teilnahme an einem Event in der Regel viele neue Anregungen für das eigene Content Marketing mit sich bringt, so kostet es doch zunächst einmal Geld und insbesondere Zeit. Um also das Beste für sich dabei heraus zu ziehen, ist eine möglichst gute Vorbereitung das A und O.

Und das gilt insbesondere, wenn man den Weg nach Cleveland, zum welt größten Content Marketing-Event, auf sich nimmt. Der Veranstalter, das Content Marketing Institute mit Joe Pulizzi, bietet 4 Tage lang Top-Speaker, ein tolles Rahmenprogramm und vor allem die Möglichkeit, zu netzwerken und sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen.

Um also von der Content Marketing World (Abkürzung #CMWorld) möglichst viel für sich mit zu nehmen, ist es sinnvoll, sich bereits im Vorfeld Gedanken zu machen, welche Sessions man besucht und welchen Experten man gerne persönlich treffen würde. Und vor allem dann, wenn man das erste Mal auf diesem Event ist.

Jennifer Goforth Gregory, letztes Jahr noch ein #CMWorld-Einsteiger, gibt dankenswerterweise 5 plus einen Bonustipp, wir Ihr erster Besuch zum Erfolg wird.

By the way: Sie wollen über die diesjährige Content Marketing World täglich auf dem Laufenden sein? – Dann folgen Sie uns auf Twitter @CommAndSell und unserem #orangehat!

Tipp 1: Die Content Marketing World App als “Helferlein”

Je größer ein Event ist, desto unübersichtlicher scheint es auf den ersten Blick zu sein. Gerade als Neuling. Denn es gibt zahlreiche Vorträge, Workshops und Diskussionen, die parallel stattfinden. Das stellt jeden Besucher vor die Herausforderung: An welchen Slots sollte man teilnehmen? Und welche lohnen sich am meisten?

Das sollten Sie keinesfalls erst auf der Veranstaltung selbst entscheiden. Vielmehr ist es sinnvoll, sich bereits im Vorfeld die Vorträge zu markieren, die Sie unbedingt besuchen wollen. Dadurch reduzieren Sie den “Stress” auf der CMWorld, erst vor Ort zwischen den verschiedenen Angeboten wählen zu müssen.

Und dank der Content Marketing World-App behalten Sie auch immer den Überblick, wann Sie wo sein müssen. Denn hier können Sie nicht nur Ihre Sessions und Industry Labs eintragen, sondern sich mit anderen Teilnehmer verbinden. Und das sogar schon im Vorfeld, um so bereits Kontakte zu knüpfen, die Sie dann auf der Veranstaltung selbst vertiefen können. Und nebenbei: Die Funktion stellt ebenso ein hilfreiches Backup dar, wenn man seine gesammelten Visitenkarten verliert.

Tipp 2: Nutzen Sie den Hashtag #CMWorld

Social Media spielt bei jeder Veranstaltung eine wesentliche Rolle: Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat und andere Kanäle bilden einer der Haupt-Quellen, über die Sie insbesondere vor dem eigentlichen Event viele hilfreiche Informationen bekommen. Hier werden Speaker, Tipps der Veranstalter und auch von regelmäßigen Besuchern sowie Highlights angekündigt, wodurch Sie Ihren Besuch noch besser planen können.

Und die meisten Infos erhalten Sie über Twitter. Denn dieser Kanal ist insbesondere auf (also während) und für die Content Marketing World enorm relevant. Über den Hashtag #CMWorld erfahren Sie bereits vorab, was Sie erwartet. Der Hashtag macht es möglich, direkt mit der Content Marketing-Community zu kommunizieren und dadurch das eigene Netzwerk zu erweitern. Selbstverständlich haben Sie somit auch die Chancen, mit einigen Content Marketing-Profis in Kontakt zu treten und sich mit ihnen zu vernetzen.

Tipp 3: Vernetzen Sie sich systematisch

Veranstaltungen bieten in erster Linie immer den Vorteil, sich mit zahlreichen Personen zu einem Thema (oder auch mehreren Themen) auszutauschen. Letztlich spielt trotz Facebook, Twitter, WhatsApp & Co. der persönliche Kontakt immer noch eine bedeutende Rolle in der Geschäftswelt. Denn dadurch entstehen Netzwerke, die sowohl für die eigene berufliche Karriere als auch für das Unternehmen selbst sehr wertvoll sein können.

Und gerade ein Event wie die Content Marketing World liefert viele Gelegenheiten, sich mit verschiedenen Besuchern zu vernetzen. Schließlich bildet der Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmern und den Speakern einen der wesentlichen Schwerpunkt bei der #CMWorld (natürlich neben den lohnenswerten Sessions, Keynotes und auch Abendveranstaltungen).

Allerdings geht es weniger darum, einen möglichst großen Stapel an Visitenkarten mit nach Hause zu bringen, bei denen die Hälfte der generierten Leads irrelevant für Sie ist. Schließlich wollen Sie Kontakte, die beruflich wertvoll für Sie und Ihr Unternehmen sind.

Für dieses Ziel lohnt es sich, im Vornhinein eine Strategie zu entwickeln, mit der Sie mit möglichst vielen Teilnehmern ins Gespräch kommen und so Kontakte knüpfen, die auch über das Event hinaus halten. Qualität statt Quantität ist somit das Stichwort.

Gerade um prominente Marketer, wie Andy Crestodina, Ann Rockely oder Jeff Bullas, kennen zu lernen, sollten Sie unbedingt einen “Plan” entwickeln, mit denen Sie Ihre Erfolgschancen steigern. Das heißt: Überlegen Sie sich beispielsweise einen “Aufhänger” für den Einstieg in ein Gespräch und legen Sie fest, was Sie erreiche wollen.

Tipp 4: Besuchen Sie das “Unterhaltungsprogramm”

Jennifer gibt noch einen weiteren Tipp speziell zum Thema Netzwerken: Nämlich die verschiedenen Veranstaltungen (also das Unterhaltungsprogramm), die um die Content Marketing World stattfinden, unbedingt zu besuchen. Natürlich treffen Sie bei Workshops, Vorträgen und Keynotes viele andere Teilnehmer, mit denen Sie sich vernetzen können.

Doch noch leichter fällt es in einer eher entspannten Atmosphäre, zum Beispiel bei Meet&Greets, der Eröffnungsfeier oder den diversen Abendveranstaltung, sich mit anderen Teilnehmern zu unterhalten. Innerhalb dieses Rahmens ist es häufiger einfacher ein Gespräch zu beginnen – gerade mit den bekannten Persönlichkeiten und Experten aus der Branche.

Tipp 5: Nutzen Sie die Pausen (und das Essen!)

So ein Event ist trotz aller Eindrücke auch immer etwas anstrengend. Deshalb rät Jennifer dazu: Nutzen Sie die angebotene Verpflegung voll aus! Zum einen lohnt sich das Catering in jedem Fall. Zum anderen bieten die Pausen und die “Catering-Bereiche” eine sehr gute Möglichkeit zum Netzwerken. Oder auch als Treffpunkt mit anderen Teilnehmern, die man bereits kennen gelernt hat (beispielsweise auf einer der abendlichen Veranstaltungen oder in den Sessions).

Der Bonus Tipp: Strukturieren Sie Ihre Feedback

Zum Schluss kommt Jennifers Bonus-Tipp: Lassen Sie die gesammelten Ideen zunächst wirken, bevor Sie Ihren Vorgesetzten oder auch Kollegen mit neuen Anregungen “überrollen”. Das kann unter Umständen eher negativ als positiv ausgehen.

Deshalb ist es ratsam, Ihre Eindrücke zu strukturieren und daraus entsprechenden Ideen abzuleiten. So wird es für einen Ausstehenden nachvollziehbarer und Ihre Chancen steigen, Vorschläge zu platzieren und sogar deren Umsetzung zu forcieren.

Fazit: Vorbereitung ist alles

Jennifers ausführliche Tipps zeigen deutlich: Gerade als erstmaliger Besucher sollten Sie sich unbedingt auf das Event vorbereiten, damit sich die Reise auch für Sie lohnt. Und Jennifer liefert viele Anregungen, wie Sie dafür vorgehen sollten.

Jetzt Artikel lesen

 

Das könnte Sie auch interessieren