Mit welchen Schritten Sie Ihre Zeit, Ihr Geld und Ihren Aufwand effektiv und effizient für Content Marketing einsetzen können

7 Wege, wie Sie sich Ihr Content Marketing erleichtern

Hamsterrad

Tagtäglich produzieren und verbreiten Sie Inhalte. Doch die Ergebnisse sind eher ernüchternd: Ihre Traffickurve verzeichnet keinen steigenden Trend und auch die Leads sowie die Anzahl der zahlenden neuen Kunden ist gering. Dabei stecken Sie viel Zeit in Erstellung, Gestaltung und Distribution von Content – wo also liegt der Fehler?

Einige Antworten darauf liefert Brandon Sobotka auf entrepreneur.com. Er zeigt 7 Fallstricke auf, die dazu führen, dass der Erfolg Ihrer Content Marketing-Strategie ausbleibt und gibt entsprechende Tipps:

Tipp 1: Machen Sie Ihre Marke authentisch!

Natürlich muss die Qualität Ihres Contents stimmen. Genauso wichtig ist es jedoch, dass sich Ihre Nutzer mit Ihrer Marke identifizieren können und so Vertrauen aufbauen. Das schaffen Sie, indem Sie Tonalität und Design auf Ihre Zielgruppe abstimmen und ebenso Ihrem Auftritt einen „emotionaleren Touch“ vergeben. Somit zeigen Sie, wer sich hinter der Marke verbirgt und für was Sie stehen. Sie wirken dadurch authentisch und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, mehr Nutzer von sich zu überzeugen.

Tipp 2: Segmentieren Sie Ihre Zielgruppe!

Content kann nur wirken, wenn er auch an die richtigen Teile Ihrer Zielgruppe ausgespielt wird. Das bedeutet, Sie müssen erstens wissen, was Ihre Nutzer interessiert und zweitens, auf welchen Kanälen Sie diese erreichen. Dazu eignet sich eine entsprechende Analyse, zum Beispiel in Form des Konzepts der Buyer Personas. Die daraus erhaltenden Informationen benötigen Sie für die Themenplanung, die Formatwahl genauso wie für Besetzung der richtigen Distributionswege.

Tipp 3: Beachten Sie das kontextuelle Umfeld!

Wie schon im vorherigen Punkt erwähnt, spielt die gezielte Ansprache mit den richtigen Inhalten eine entscheidende Rolle im Content Marketing. Dazu zählt ebenfalls, verschiedene Inhalte dann anzubieten, wenn das kontextuelle Umfeld dazu passt. Gleiches gilt für Social Media: Ihr Content bringt erst dann Erfolg, wenn Sie auch zu den entsprechenden Zeitpunkten Ihrer User präsent sind.

Tipp 4: Platzieren Sie Ihre Marke strategisch!

„Viel hilft viel“ ist eine Methode, die gerne häufig in der Werbung genutzt wird. Vor allem dann, wenn es darum geht, die Bekanntheit der eigenen Marke zu erhöhen. Doch Brandon empfiehlt, Inhalte eher strategisch passend zu platzieren, statt überall im Netz erscheinen zu lassen. Denn so verringern Sie Streuverluste und steigern die Wahrscheinlichkeit, wirklich interessierte Nutzer zu erreichen und von sich zu überzeugen.

Tipp 5: Verbreiten Sie Ihren Content regelmäßig!

Punkt 5 knüpft an den vorangegangen Aspekt an. Sie sollten ebenfalls darauf achten, regelmäßig Ihre Inhalte auf den für Sie relevanten Plattformen auszuspielen. Gerade in Social Media ist es zudem wichtig, in einem gewissen Rhythmus neue Posts zu liefern und auch mit der Community in Kontakt zu bleiben. Schließlich ist ein aktueller Aufritt in den sozialen Netzwerken das A und O, um Fans zu generieren.

Tipp 6: Planen Sie!

Jeder Ihrer Aktivitäten sollte auf die Gesamtziele Ihrer Content Marketing-Strategie abgestimmt sein. Zwar können sich einzelne Maßnahmen beispielsweise zu viralen Hits entwickeln, doch dem langfristigen Erfolg geht eine detaillierte Planung voraus.

Tipp 7: Messen Sie!

Ob und wie gut Sie Ihre Ziele erreicht haben, wissen Sie erst, wenn Sie diese messen. Und dazu müssen Sie vorher klare KPIs in Ihrer Planung festlegen. So erhalten Sie ebenfalls wertvolle Erkenntnisse, an welchen Stellen noch Optimierungspotenzial vorhanden ist und erkennen rechtzeitig Fehler, die Sie dann beheben können.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren