Was Sie vom Streamingdienst Netflix für Ihre eigene Content Marketing-Strategie lernen können

Best Practice-Beispiel Netflix: 4 Learnings für gutes Content Marketing

Sicherlich kennen Sie Netflix. Auch wenn Sie den Streaming- und Video-On-Demand-Anbieter nicht selbst nutzen, so ist das Unternehmen ein Begriff. Und gerade, wenn es um (Content) Marketing geht, sollten Sie sich die Marke genauer betrachten.

Das hat nämlich auch Dennis Williams auf entrepreneur.com getan. Der Grund? Netflix ist ein Musterbeispiel für effektives und erfolgreiches Content Marketing. Denn so hat es der Anbieter geschafft, seinen Nutzerkreis stetig auszubauen und sich zu einen der größten und beliebtesten Video-On-Demand-Plattformen zu positionieren. Daher ist es ein ideales Best-Practice-Beispiel, von dem jeder – egal ob Konzern, Mittelstand oder Kleinstunternehmer – einiges lernen kann.

Dankenswerterweise hat Dennis die wesentlichen Punkte, die dem Streamingdienst zu seiner Marktposition verholfen haben, zusammengefasst. Und seine 4 Kernaspekte stellt er in einem sehr lesenswerten Artikel vor:

Learning 1: Content kann mehr als ” nur ein Format” sein

Sobald man von Content spricht, assoziiert man die verschiedenen Formate: Video, Bild, Grafiken, Artikel, Listen und vieles mehr. Doch Netflix zeigt laut Dennis, dass “Inhalt” nicht eine bestimmte Form haben muss. Vielmehr kann Content ebenso eine positive User Experience oder sogar ein Produkt sein. Im Fall von Netflix war es eine App, mit der Nutzer bestimmte Serien “begleiten” konnten. Dadurch wurde die Kundenbindung über das reine “Ansehen” der Folgen hinaus gestärkt, da die User im thematischen Umfeld der Serien weitere, positive Erfahrungen hatten.

Daher Dennis Tipp: Legen Sie “Content” nicht allein in Bezug auf verschiedene Formate, sondern ebenso in Hinblick auf Produkte und User Experience fest. Und experimentieren Sie mit neuen Möglichkeiten, wie z.B. Augmented Reality oder 360 Grad Videos.

Learning 2: Investieren Sie in eigenen Content

Um seinen Markt zu vergrößern, ist es elementar Inhalte anzubieten, die einen echten Mehrwert haben und sich von der Konkurrenz abheben. Und dazu müssen Sie originären Inhalt schaffen.

Netflix hat deshalb begonnen, eigene Serien zu produzieren, wie z.B. House of Cards – mit großem Erfolg. Dieses Beispiel zeigt laut Dennis, dass jedes Unternehmen ein festes Budget definieren sollte und zwar eigens für die Erstellung von eigenen, uniquen Inhalten. Natürlich muss dazu stetig analysiert werden, welcher Content von der Zielgruppe präferiert wird. Nur so kann man am Ende Erfolg haben.

Learning 3: Datenanalyse ist das A und O

Selbstverständlich wissen Sie, wie wichtig die ständige Analyse und Auswertung Ihrer Nutzerdaten ist. Aber wie stark ist dieser Prozess in der täglichen Arbeit bei Ihnen tatsächlich verankert?

Die Bedeutung der Datenanalyse für erfolgreiches Content Marketing zeigt sich ebenso bei Netflix. Denn der Anbieter trackt laut Dennis jede Aktion des Nutzers auf der Website und testet gerade bei Eigenproduktionen vorab, wie gut der Inhalt bei den Usern ankommt. Mit Hilfe dieser Informationen verbessert der Dienst stetig die User Experience und erhöht dadurch die Chance auf eine langfristige Kundenbindung.

Deshalb rät Dennis: Integrieren Sie die Auswertung der Nutzerdaten und das Monitoring Ihrer Inhalte noch stärker in Ihre Strategie, damit Sie zielgerichteter agieren können.

Learning 4: Social-Sharing leicht gemacht

Gerade für mehr Reichweite und Bekanntheit, aber auch für die Reputation, ist ein Ziel von Unternehmen, dass ihr Content von den Nutzern weitergeteilt wird. Es entsteht also Earned Media.

Auch hier verweist Dennis auf Netflix als Paradebeispiel. Denn der Streaming-Dienst ermöglicht es seinen Usern durch wenige Klicks und durch ein vielfältiges Angebot, Inhalte in Social Media zu sharen. Beispielsweise bietet Netflix GIFs an, die Nutzer in ihre Unterhaltungen auf diversen Social Media-Kanälen einbinden können.

Genauso wichtig ist es gleichzeitig, überall mit einer konsistenten Markenansprache aufzutreten. Dadurch erhöhen Sie den Wiedererkennungseffekt beim Publikum.

Fazit: Auf die User Experience kommt es an!

Dennis Ausführungen zeigen, was bei all den Maßnahmen von Netflix im Mittelpunkt steht: Nämlich die User Experience und damit die Zielgruppe. Auch, wenn das eigentlich der Grundbaustein jeder Content Marketing-Strategie sein muss, sollte diese Anforderungen immer wieder überprüft werden.