Welche Fähigkeiten Sie benötigen, um in die "First Class" des Content Marketings aufzusteigen

Die 9 Qualitäten erfolgreicher Content Marketer

first-class-1714363_1280

Sobald man in der Content Marketing-Community angekommen ist, kennt man die einschlägigen Influencer. International sind da beispielsweise Joe Pulizzi, Ann Handley, Robert Rose sowie Jay Baer und im deutschsprachigen Raum Klaus Eck und Mirko Lange.

Sie haben es geschafft, sich mit Content Marketing zu positionieren und so die generierte Reichweite letztlich zu monetarisieren. Gerade wenn man am Anfang seiner eigenen Content Marketing-Strategie steht, fragt man sich: Was ist deren “Erfolgsrezept”?

Laut Melonie Dodaro sind es bestimmte Fähigkeiten, die erfolgreiche von weniger erfolgreichen Content Marketern unterscheiden. Und freundlicherweise hat sie auch gleich die für sie wesentlichen 9 Qualitäten aufgelistet.

Qualität 1: Die Passion

Wenn Sie zur Spitze aufsteigen wollen, dann sollten Sie eine große Menge an Begeisterungsfähigkeit für Ihre Tätigkeit besitzen. Denn diese ist die Voraussetzung, dass Sie ebenso Phasen bewältigen, die weniger gut verlaufen und in jedem Geschäftsleben bekanntlich auftreten.

Zudem kann Ihnen Ihre Passion dabei helfen, Ihre Zielgruppe leichter mit Ihrem Content zu überzeugen und so einfacher in Ihrem Marketing-Funnel zu lenken. Denn je motivierter Sie sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass dies sich auch in Ihren Inhalten widerspiegelt, was wiederum Ihren Leser positiv auffällt.

Qualität 2: Vorbereitung & Planung

Punkt 1 ist die innere Motivation, die Sie antreibt. Damit Sie jedoch am Ende auch Erlöse erwirtschaften, benötigen Sie eine entsprechende Content Marketing-Strategie.

Sobald Sie festgelegt haben, wie Ihre Ziele lauten, sollten Sie bestimmen, mit welchen Inhalten und Distributionskanälen Sie diese erreichen wollen. Natürlich ergeben sich dabei die Themen für Content und Formate sowie für die Verbreitungsplattformen (neben Ihrem eigenem Blog) immer anhand der Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe (Stichwort Buyer Personas!).

Nur durch solch ein strategisches Vorgehen ist es möglich, langfristig User durch Ihren “Veredelungslift” in zahlende Kunden zu wandeln,

Qualität 3: Einzelne Arbeitspakete

Nach Ihrer detaillierten Planung folgt die Umsetzung. Um aufgrund der Vielzahl an Aufgaben innerhalb einer Content Marketing-Strategie nicht den Überblick zu verlieren, eignet es sich, einzelne Arbeitspakete zu erstellen. Indem Sie diese dann wiederum bestimmte Zeitfenster zuordnen, schaffen Sie einen effektiven und effizienten Arbeitsprozess.

Qualität 4: Verbindlichkeiten einhalten

Ein weiteres wichtiges Merkmal ist, dass Sie die Deadlines der oben beschriebenen Arbeitspakete einhalten. Und das schaffen Sie, indem Sie einen Redaktionsplan aufstellen.

Sie sollten folglich definieren, zu welchem Thema Sie welchen Content wo und wann publizieren und verbreiten. Diese Informationen erhalten Sie selbstverständlich durch Zielgruppenanalysen und dem Monitoring der Social Media-Kanäle.

Das bedeutet: Ihr Redaktionsplan ist sowohl ein Leitfaden für die Content-Erstellung als auch für die Distribution.

Qualität 5: Flexibel bleiben

Wie bereits erwähnt ist die Planung ein wesentlicher Faktor, Ihre gesamte Strategie effektiver sowie effizienter zu gestalten und so Kosten zu optimieren. Allerdings ist es nicht unbedingt sinnvoll “stur” an Ihrem Plan festzuhalten, wenn sich besondere Situationen ergeben. Besonders dann, wenn Ihr Publikum von Ihnen eine gewisse Reaktion erwartet. Daher ist es sinnvoll, weiterhin ein gewisses Maß an Flexibilität zu besitzen. So ist es Ihnen möglich, auf bestimmte, unerwartet Sachverhalte zu reagieren und sich dadurch bei Ihren Usern entsprechend zu positionieren, gerade auch in Hinblick auf Ihren Wettbewerb.

Qualität 6: Zuhören

Neben der stetigen Erstellung von Inhalten und deren Verbreitung ist es mindestens genauso elementar, stetig  “ein Ohr an der Zielgruppe zu haben”. Denn das ist der Dreh- und Angelpunkt im Content Marketing. Sie müssen wissen, was die Herausforderungen Ihrer Nutzer sind, wie sich diese ändern und welche neuen dazu kommen. So erhalten Sie neue Themen für Ihren Content und bieten einen tatsächliche Nutzwert.

Qualität 7: Überzeugend kommunizieren

Eine Schwierigkeit, die Sie als Content Marketer tagtäglich zu bewältigen haben, ist, das Interesse Ihres Publikums überhaupt für sich zu gewinnen. Denn hier konkurrieren Sie mit einer Vielzahl an anderen Anbietern im Netz. Deshalb ist es notwendig, dass Ihre Inhalte zwar qualitativ hochwertig sind, aber gleichzeitig ebenfalls Aufmerksamkeit erzeugen. Und das setzt voraus, dass Sie insbesondere Ihre Posts in den sozialen Netzwerken entsprechend formulieren und gestalten (Stichwort visueller Content!).

Qualität 8: Seien Sie großzügig mit Informationen

Warum sind Inhalte von Meinungsführern wie Klaus Eck oder Mirko Lange so gefragt? Weil Sie Tipps und Erfahrungen aus ihrer “Content Marketing-Welt” preisgeben und somit Hilfestellung für andere liefern. Deshalb rät Melonie dazu, stets das eigene Wissen zu publizieren und eben nicht für sich zu behalten. Denn das ist ein häufig auftretendes Verhalten, gerade bei Unternehmen in Nischenmärkten, aus Angst, das eigene Fachwissen wird von Dritten eingesetzt. In diesem Fall stellt Melonie klar: Man verliert dabei nichts, da diese Nutzer mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit nie zu Kunden geworden wären. Gleichzeitig kann man dadurch sogar wiederum Reichweite gewinnen, wenn Dritte Ihre Inhalte weiterverbreiten (Stichwort Earned Media!).

Qualität 9: Lebenslanges Lernen

So wie Sie stets Ihre Zielgruppe beobachten sollten, ist es ebenso wichtig, Trends und Entwicklungen in Ihrer Nische zu verfolgen. Melonie weist hierbei daraufhin, dass es nicht darum geht, jede neue Plattform oder neuen Trend sofort aufzunehmen. Vielmehr sollten Sie wissen, was gerade in Ihrer Branche diskutiert wird, um dann abzuwägen, ob sich hieraus eine ernsthafte Neuerung ergibt.

Alle 9 Punkte zeigen, wie vielfältig die Fähigkeiten und Aufgaben als erfolgreicher Content Marketer sind. Gleichzeitig dient die Liste als optimale Gedankenstütze in der täglichen Arbeit und ebenso zur Überprüfung des eigenen Content Marketings.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren