Wie Sie mit Tipps und Tools den Prozess der Content-Erstellung straffen und so den Erfolg Ihrer Content Marketing-Strategie ausbauen können

In 5 Schritten zu effektiverer und effizienterer Content-Produktion

Type, writer, page.

Ohne Content geht es im Content Marketing nicht, denn er bildet die Basis, um letztlich einmalige Visitors zu zahlenden Kunden zu veredeln. Dazu muss der Inhalt natürlich auf die Zielgruppe ausgerichtet sein, das heißt, auf deren Bedürfnisse und Fragestellungen eine Antwort geben (hier kann das Konzept der “Buyer Personas” helfen). Je spitzer, also spezifischer, die anvisierte Kundengruppe ist und damit in der Regel auch das Thema, desto leichter lässt sich entsprechender Content erstellen, weshalb gerade Nischenmärkte hier einen wesentlichen Vorteil bergen. Doch egal ob B2B oder B2C, in jedem Fall stellt die regelmäßige Gestaltung – von der Idee bis zu Umsetzung – jeden Marketer täglich vor eine neue Herausforderung und kostet zudem Zeit und Geld. Nicht zuletzt deshalb, weil eine gewisse Quantität an Inhalten nötig ist, um überhaupt im Wettbewerb bestehen zu können. Gleichzeitig muss natürlich auch die Qualität stimmen, denn das ist schließlich der Kernpunkt:
Nutzerwert für den Leser zu schaffen. Aber wie organisiert man diesen Prozess, bei dem der Mehrwert für den Leser und eine gewisse Menge an Texten gegeben sind und außerdem die Kosten möglichst gering gehalten werden?

Daniel Tolliday kommt Ihnen hier zu Hilfe. In 5 Schritten zeigt er, wie Sie eine Struktur aufbauen können, bei der Sie sowohl qualitativ hochwertigen Content gestalten und zudem immer den Aufwand im Blick haben. Wie bei jeder Planung stehen auch hier die klare Definition von Zielen am Anfang sowie die Vergabe von Rollen, wenn Sie im Team arbeiten. Lesen in diesem hilfreichen Beitrag, was Sie sonst noch zu beachten haben und profitieren Sie so für eigene Content Marketing-Strategie.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren