Wie Sie Zeit und Geld sparen können, indem Sie die einzelnen Arbeitsschritte innerhalb Ihrer Content Marketing-Strategie fixieren

So dokumentieren Sie Ihren Content Marketing-Workflow

Interactive_844

In den meisten Unternehmen, vom Mittelstand bis zum Großkonzern, gehört es zum täglichem Geschäft: Die Prozessoptimierung. Denn indem einzelne Arbeitsabläufe regelmäßig überprüft werden, können Schwachstellen und Ineffizienten aufgedeckt und entsprechend behoben werden. Das spart dem Unternehmen Zeit und vor allem Geld.

Was bei anderen Bereichen Gang und Gäbe ist, können Sie auch auf Ihre Content Marketing-Strategie übertragen. Denn für ein positives Ergebnis ist nicht nur eine klar dokumentierter Strategie erforderlich, sondern auch die Aufschlüsslung Ihres gesamten Workflows. Die so gewonnen Ressourcen können dann wieder für das Herzstück des Content Marketing genutzt werden: Der Erstellung von nützlichem Content für Ihre definierte Zielgruppe.

Nach welchen Kriterien und Schritten Sie Ihren Content Marketing-Workflow analysieren und schriftlich festhalten können, erklärt Ihnen Raechel Duplain, Gastautorin beim Content Marketing Institute. Lesen Sie ihren lohnenswerten Artikel, um von den dargestellten 5 Schritte auch für Ihre Prozessoptimierung zu profitieren und letztlich durch mehr Zeit für eine bessere Content-Produktion mehr Kunden zu generieren.

Kennen Sie Ihren detaillierten Workflow?

Einher mit der Anforderung, die Content Marketing-Strategie zu dokumentieren, geht auch die Aufgabe, den entsprechenden Workflow zu skizzieren. Denn so schaffen Sie Strukturen, die es den Teammitgliedern vereinfachen, ihre Aufgaben effektiv und effizient zu erledigen.

Weitere Vorteile sind:

  • Klare, für alle sichtbare Strukturen, wie Content produziert werden soll
  • Besseres Verständnis von Abhängigkeiten im Prozess
  • Höhere Effizienz bei der punktgenauen Verbreitung von Inhalten
  • Vermeidung von „doppelten“ Arbeitsschritten

Die 5 Schritte der Dokumentation einer Content Marketing-Strategie

Nachdem Sie also über ein klares Bild Ihres Arbeitsablaufs verfügen, folgt die Formulierung und Dokumentation der eigenen Content Marketing-Strategie. Dazu gibt Raechel folgende Schrittfolge an die Hand:

Schritt 1

Strukturieren Sie die strategischen Anforderungen und Ideen aus dem Team.

Schritt 2

Priorisieren Sie die aus Schritt 1 definierten Projekte.

Schritt 3

Formulieren Sie Schritt-für-Schritt, wie der Prozess der Content-Erstellung aussehen soll.

Schritt 4

Nach der Produktion des Inhalts folgt die Distribution. Hier ist festzulegen, welche Kanäle Sie wann, wie oft und für wen (Stichwort Buyer Personas!) bedienen wollen.

Schritt 5

Wie wollen Sie Ihre erstellten Inhalte organisieren? Das heißt: Wo soll der Content zentral verwaltet werden, welche einheitliche Kodierung wird vergeben und gibt es ein „Backup“?

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren