Weshalb es sinnvoll ist, bei der Implementierung Ihrer Content Marketing-Strategie gleichzeitig eine neue Position zur Steuerung zu schaffen

Warum Sie einen Chief Content Officer brauchen

Chief Content Officer

Die Einführung einer eigenen Content Marketing-Strategie geht meistens einher mit einigen Veränderungen. Prozesse müssen komplett neu geschaffen oder angepasst werden, um die Content-Produktion und -Distribution wirksam einzusteuern. Schließlich sind das zwei wesentliche Faktoren, um Sichtbarkeit und so Traffic zu erzeugen.

Dann muss natürlich genau überlegt werden, wie Sie mit der zusätzlich gewonnen Reichweite umgehen, sprich, wie Ihr Sales-Funnel aussieht. An dessen Ende sollen letztlich mehr zahlende Kunden stehen.

Und bei all diesen und weiteren Aufgaben ist es sinnvoll, eine Position zu schaffen, die sämtliche Schritte auf dem Weg zum erfolgreichen Content Marketing steuert. Deshalb gibt es in vielen Unternehmen das Berufsbild des Chief Content Officers. Warum es sich lohnt, diese Position einzuführen und wie eine entsprechende Job Beschreibung aussehen kann, zeigt uns dankenswerterweise Jodi Harris in ihrem ausführlichen und hilfreichen Beitrag auf contentmarketinginstitute.com.

ÜBRIGENS: Treffen Sie Jodi Harris, einer der bekannten Content Marketing-Experten, persönlich – auf der
Content Marketing World 2016! Jetzt noch Teilnahme zu Sonderkonditionen hier sichern!

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren