Klaus Eck stellt klar, dass und warum der deutschen Diskussion über Content Marketing v.a. eines fehlt: Nutzwert

Weg von der “Content-Lüge” und raus aus der Content Marketing-Sackgasse!

Sackgasse_844

Der Pulverdampf rund um die Diskussion von ↘Thomas Streraths “Content-Lüge”, die ↘nachfolgenden Scharmützel und Klarstellungen wabert noch über das Schlachtfeld und man fragt sich wie nach jedem aufgeregten Waffengang v.a. eines: Was hat das jetzt alles gebracht? Sind wir klüger geworden? Wissen wir jetzt besser, was wir erreichen wollen? Ist jetzt klarer, was und wohin es mit Content Marketing gehen soll?

Gemeinsam ist all diesen Auseinandersetzungen rund um den Begriff Content Marketing v.a. eines: Diejenigen, die es hauptsächlich betrifft (oder betreffen sollte), nämlich diejenigen, die als Unternehmer und Manager Content Marketing betreiben (oder betreiben sollten) bekommen von diesen ganzen Diskussionen kaum etwas mit. Warum auch? Geht es doch vielfach nur um Eitelkeiten und Partikularinteressen.

Unbedingt lesenswert ist deshalb die Nachberichterstattung von Content Marketing-Doyen Klaus Eck, der richtig klarstellt: “Es fehlt der Nutzwert in der aktuellen Content Marketing-Debatte!” Genau so ist es nämlich. Und um Nutzwert geht es. Ohne Nutzwert ist Content bestenfalls Content. Aber kein Content Marketing. Das können Sie in nahezu jedem Artikel hier auf Communicate and Sell nachlesen.

Jetzt Artikel lesen

Das könnte Sie auch interessieren