Was sind XING News-Seiten und welchen Nutzen haben sie für Unternehmen?

Das Reichweiten-Potenzial von XING News-Seiten

Natürlich kennen Sie die XING: Schließlich handelt es sich dabei um das führende Karriere-Netzwerk im deutschsprachigen Raum. Neben den beruflichen Möglichkeiten, die die Plattform bietet, ist das Netzwerk ebenso interessant für Unternehmen. Warum, das zeigt sich allein anhand der folgenden Grafik mit Zahlen von statista.com:

Die Grafik zeigt den Verlauf der Nutzer, die sich seit dem 1. Quartal 2013 bis 2. Quartal 2017 bei dem Business-Netzwerk angemeldet haben.. Die Zahlen sind in Millionen angegeben.
(Quelle: statista.com – Eigene Darstellung)

Die Zahl der XING-Nutzer in der DACH-Region, also in Deutschland, Österreich und der Schweiz, ist von Anfang 2013 bis Anfang 2017 stark gewachsen. Waren zu Beginn 2013 noch 6,5 Millionen Nutzer im DACH-Raum, so beläuft sich die Zahl im ersten Quartal 2017 bereits auf 12,7 Millionen User. Und davon alleine 10 Millionen in Deutschland.

Die Entwicklung der Nutzerzahlen im betrachteten Zeitraum zeigen: XING ist als Social Media-Netzwerk relevant. Als registrierter User hat man die Möglichkeit, berufliche Kontakte auf- und auszubauen und damit auch die eigene Karriere zu fördern. Gleichzeitig liefert die Plattform viele hilfreiche Informationen sowohl zum Arbeitsleben als auch zu zahlreichen Nischen.

Warum XING für Unternehmen interessant liegt somit nahe: Die wachsende Community bietet eine optimale Chance, die eigene Reichweite und Bekanntheit zu vergrößern. Und dafür liefert das Netzwerk auch verschiedene Möglichkeiten.

XING News-Seiten: Ein wichtiger Erfolgsfaktor von XING

Dieser Aufwärtstrend der Nutzerzahlen hängt nicht zuletzt mit dem Content-Angebot von Xing zusammen: Neben den Formaten „Klartext“ (verschiedene Persönlichkeiten äußern sich mit Businessbezug zu einem allgemeinen Thema) und „Branchen Insider“ (bestimmte Personen, sogenannte Influencer,  veröffentlichen ihre Meinung zu bestimmten Themen und werden hervorgehoben) gibt es seit dem Frühjahr 2015 die sogenannten XING News-Seiten.

In diesem Artikel finden Antworten auf die Fragen:

Erklärung und Zielsetzung von XING News

Mit XING News-Seiten bietet das Netzwerk ausgewählten Content-Partnern die Möglichkeit, eine eigene XING-Seite zu erstellen und diese mit Inhalten zu branchenspezifischen Themen zu füllen. Dabei können Sie als Content-Partner sowohl eigene Beiträge publizieren und teilen, als auch Artikel anderer empfehlen. Dieses Format ist mit 500 bis 600 News-Seiten die größte Content-Quelle des Netzwerks.

Das Ziel dieses Angebots ist natürlich Nutzer-zentriert: XING will seinen Usern mit den News-Seiten einen Anreiz geben, das Netzwerk im Alltag als hilfreiche Informationsquelle heranzuziehen. Es geht darum, den Nutzern Expertenwissen aus verschiedenen Branchen anzubieten, sodass sie sich einen Wissensvorsprung aufbauen können. Zudem werden den Usern in ihrem News-Feed nur Beiträge von Seiten angezeigt, denen sie folgen – sprich sie können ihren eigenen Kanal so modifizieren, dass ihnen nur für sie relevante Infos angezeigt werden.

Damit nehmen XING News-Seiten die Funktion eines Informations-Aggregators ein: wichtiger Content wird im Vorfeld für die Nutzer ausgewählt und dann überblicksmäßig zu Verfügung gestellt (Stichwort Content kuratieren!). Sie müssen also nicht erst selbst das Netz nach relevanten Inhalten durchsuchen.

Empfehlung: Sie wollen wissen, was Content kuratieren bedeutet und wie es funktioniert? Dann klicken Sie jetzt hier!

Hier geht’s zurück zur Übersicht.

Content-Partner werden

XING News-Seiten stellen folglich eine sehr gute Möglichkeit dar, sich auf der Plattform als relevante Informationsquelle zu präsentieren und dadurch sowohl die eigene Kompetenz als auch Glaubwürdigkeit zu stärken.

Allerdings können Sie diese Seiten nicht – wie beispielsweise auf Facebook, Twitter oder Instagram – nach Belieben anlegen. Sie müssen sich stattdessen als Content-Partner bewerben. Das heißt:

Will man als Unternehmen, Journalist oder Branchen-Experte Content-Partner von XING werden, gilt es zunächst, einen Antrag zu stellen. Im Anschluss daran entscheidet das Netzwerk auf Basis der folgenden Kriterien, ob es zu einer Partnerschaft kommt oder nicht:

Interessant ist auch: Die Zahl Ihrer Follower auf einer XING-Unternehmensseite wird bei der Bewertung nicht als sehr wichtig eingestuft. Die Grafik zeigt noch einmal alle 4 Punkte:

Für XING News-Seiten müssen Sie ein sogenannter "Content-Partner" werden. Nach welchen Kriterien XING diese Content Partner aussucht, zeigt die folgende Infografik: Nämlich nach Relevanz, Spezifikation und B2B-Themen sind Anforderungen, die zu erfüllen sind. Die Zahl der Follower auf XING spielt hingegen nur eine kleine Rolle.
Welche Kriterien bei der Bewerbung um XING News-Seiten eine Rolle spielen (und welche nicht), zeigt Ihnen diese Infografik.

Wie bereits erwähnt, steht für XING der Nutzer und dessen Erwartungen im Mittelpunkt. Es geht demnach darum, den Mitgliedern einen ausgewogenen News-Mix aus verschiedenen Branchen anbieten zu können. Aus diesem Grund konzentriert sich XING auch stets darauf, Publisher aus Branchen zu rekrutieren, die bei XING News noch wenig vertreten sind.

Dazu zählen beispielsweise die Bauwirtschaft oder die Pharmaindustrie. Im Gegensatz dazu ist das Thema Online Marketing bereits mit vielen News-Seiten abgedeckt. Wenn Sie also ein Content-Anbieter aus diesem Bereich sind, haben Sie (momentan) geringe Chancen, eine News-Seite eröffnen zu können.

Wobei aber auch hier gilt: Je höher die Relevanz, desto höher die Chance Partner zu werden.

Hier geht’s zurück zur Übersicht.

Aufbau einer News-Seite

Sobald Sie die Erlaubnis von XING für eine News-Seite erhalten haben, können Sie damit beginnen, diese auszugestalten und Inhalte zu veröffentlichen.

Dabei hat jede Seite den gleichen Aufbau:

Wie eine XING News-Seite aussehen kann, zeigt das Beispiel von Communicate And Sell.
So kann eine XING News-Seite aussehen.

Logo & Headerbild

Jede XING News-Seite besteht aus einem Header- und Profilbild.

Zunächst sollten Sie selbstverständlich Ihr Logo (oben links) und ein Headerbild einstellen. Die richtige Größe sowie das Detailformat gibt Ihnen die Plattform beim Hochladen an.

Firmenname und Slogan

Auch der Markenname genauso wie der Slogan sind Teil der XING News-Seite. Beides ist im Headerbild integriert.

Weiterhin ist Ihr Markenname sowie Ihr Slogan einzutragen.

“Über diese Seite”-Reiter

Im "Übe diese Seite"-Reiter sollten alle wichtigen Informationen der Marke beschrieben sein.

Unter dem Reiter “Über diese Seite” können Sie wichtige Informationen zu Ihrem Unternehmen und/oder Ihrer Marke angeben. Damit zeigen Sie Besucher Ihrer News-Seite, aus welcher Branche Sie kommen und was Sie anbieten.

Artikel

Im Reiter "Artikel" der XING News-Seite finden sich alle Inhalte, die Sie als Content-Partner posten.

Unter “Artikel” erscheint sämtlicher Content, den Sie auf Ihrer Seite publizieren. Die Nutzer können diese Beiträge weiterempfehlen, kommentieren, als “interessant” markieren oder sich den Inhalt direkt in Ihren Account speichern (Button “Merken”).

Empfehlen & Folgen

Am rechten Rand der XING News-Seite sind prominent die "Empfehlen" und "Folgen"-Button platziert, damit Nutzer Ihrer Seite schnell folgen oder Inhalte empfehlen können.

Ziel Ihrer News-Seite ist es, relevante Reichweite auf XING zu erzielen. Dazu finden Besucher am rechten Rand die Buttons “Empfehlen” und “Folgen”. Damit können Nutzer also Ihre News-Seite abonnieren, sodass Ihre Neuigkeiten immer in deren News-Feed erscheinen. Mit “Empfehlen” können User die Seite an Kollegen weiterverbreiten, wodurch Sie wiederum mehr Bekanntheit erzeugen. Voraussetzung ist natürlich immer, dass Sie entsprechend gute und hilfreiche Inhalte liefern.

Hier geht’s zurück zur Übersicht.

Vor- und Nachteile für die Publisher

XING News-Seiten weisen viele Vorteile auf, allerdings auch Nachteile:

Die Vorteile

1. Algorithmus XING

Noch gibt es keinen wirklichen Algorithmus und die Beiträge werden jedem User angezeigt, der die News abonniert. Und zwar unabhängig davon, ob er damit interagiert oder nicht. Vorausgesetzt er loggt sich in dem Zeitraum ein, indem der Artikel gepostet wurde.

2. Trafficquelle

Ein klarer Vorteil der XING News-Seiten ist, dass diese sehr viel Traffic auf die Website leiten können. Denn im Feed der Nutzer wird der Beitrag nur angeteasert – um den Beitrag jedoch komplett lesen zu können, wird der User auf die jeweilige Website geleitet. Schafft man es also, eine spannende Ankündigung zu schreiben, kann man viel Website-Traffic generieren.

3. Relevante Zielgruppenansprache

Der zweite Pluspunkt ist die hohe Sichtbarkeit beim relevanten Publikum. Wie bereits erwähnt, können sich die User ihren News-Feed selbst gestalten – sprich den für sie relevanten News-Seiten folgen. Für die Content-Partner ist dies ein großer Vorteil, denn sie erscheinen – ohne etwas dafür zu tun – aufgrund der Selektion der Nutzer nur beim relevanten Publikum.

4. Automatisierung durch RSS-Feeds

Die Pflege einer News-Seite bei XING führt dank eines RSS-Feeds zu keinem Mehraufwand. Sie können Ihre Beiträge mit Hilfe eines RSS-Feeds automatisiert auf der News-Seite erscheinen lassen. Alternativ ist es möglich, direkt auf XING Artikel zu veröffentlichen oder manuell den Link sowie einen passenden, persönlichen Kommentar einzupflegen und zu veröffentlichen.

5. Freier Gestaltungspspielraum

Als Content Partner ist man sehr frei in der Gestaltung der eigenen News-Seite. Wie häufig und welche Beiträge gepostet werden, entscheidet der Publisher selbst.

6. Branchen-Newsletter

Mit jedem veröffentlichten Beitrag hat man die Chance im XING Branchen-Newsletter zu landen. Welcher Algorithmus hier greift und welcher weiteren Vorteile daraus entstehen, lesen Sie im Punkt “XING Branchen-Newsletter”.

Die Nachteile

1. Schlechtere Chancen für B2C-Firmen

B2C-Unternehmen haben es schwerer, relevante Themen zu liefern. Denn B2C-Themen funktionieren in dem Business-Netzwerk schlechter als B2B-Content.

2. Vorhandene Unternehmensseite

Ist man bereits mit einer Unternehmensseite bei Xing registriert, macht es wenig Sinn, sich zusätzlich eine XING News-Seite aufzubauen, weil man sonst innerhalb eines Kanals zweimal den selben Inhalt ausspielt. Und das langweilt die User.

3. Hohe Konkurrenz in bestimmten Nischen

In bestimmten Branchen (z.B. Online Marketing) gibt es bereits sehr viele Content-Partner. Hier hat man es als einzelner Anbieter deutlich schwerer, die Leser von sich zu überzeugen.

Hier geht’s zurück zur Übersicht.

Der XING Branchen-Newsletter

Wie bei den Vorteilen bereits erwähnt, versendet XING täglich den sogenannten Branchen-Newsletter (thematisch passender Newsletter).

Die darin enthaltenen Artikel wählt das Netzwerk nach einem bestimmten Algorithmus aus: Der Beitrag muss bei XING selbst eine entsprechende Reichweite erzielt haben, sollte darüber hinaus aber auch bei Facebook und Twitter gut performen.

Hinzu kommt die Relevanz des Artikels für definierte Influencer der jeweiligen Branche sowie die Aktualität der News (Stichwort: First come, first serve).

Betreiber einer XING News-Seite zu sein, ist keine Bedingung, um mit einem Artikel im Newsletter zu landen. Allerdings ist es aber unter Umständen sehr hilfreich.

Die endgültige Auswahl übernimmt dann die zuständige XING-Redaktion.

News, die es in den Branchen-Newsletter schaffen, erzeugen in der Regel einen enormen Traffic-Peak auf der entsprechenden Website. Und damit ist es ein wichtiger Treiber, um die eigene Reichweite zu steigern.

Hier geht’s zurück zur Übersicht.

XING News-Seiten versus Business-Pages versus Employer Branding Profilen (Unternehmensprofil)

Neben den News-Seiten bietet das Business-Netzwerk noch weitere Möglichkeiten für Unternehmen, sich und ihre Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren: Nämlich Business-Pages und Employer Branding Profile (Arbeitgeber-Profil).

Wo liegen aber die Unterschiede zwischen den drei Optionen? Dass ist schließlich wichtig zu wissen, um die Möglichkeiten beurteilen und die Frage beantworten zu können: Was davon ist für mein Unternehmen am besten geeignet?

Aus diesem Grund haben wir für Sie kompakt zusammengefasst, wie sich XING News-Seiten von Business-Pages und dem Employer Branding Profil unterscheiden. Im folgenden finden Sie daher eine Übersicht, in der alle drei Optionen nach Funktion, Ziel, Kosten und Aufwand bewertet werden:

XING News-Seiten

Funktion: Unternehmen können nützlichen Content für die Branche teilen. Das betrifft eigene Inhalte als auch Links zu anderen Quellen.

Ziel: Mehr Reichweite für die eigene Website

Kosten: keine

Aufwand: Mehr Traffic und Interesse kann nur erzeugt werden, wenn die Seite regelmäßig mit neuen Inhalten gefüllt wird. Einmal täglich sollte daher mindestens ein Beitrag erscheinen.

XING Business-Pages

Funktion: Produkte und/oder Dienstleistungen können auf dem Netzwerk gesondert präsentiert werden.

Ziel: Unterstützung Ihrer Vertriebs-Aktivitäten

Kosten: Die Standard-Version kostenlos, kostenpflichtiges Upgrade zur Professional-Version kostet 149 Euro pro Monat

Aufwand: Auch hier müssen Sie aktualisieren – denn nichts ist “peinlicher” als veraltete Angebote zu präsentieren.

XING Employer Branding Profil

Funktion: Präsentation Ihres Unternehmens

Ziel: Employer Branding / Recruiting

Kosten: Es gibt ein Gratis-Profil, Premium-Version ist ab 395 Euro pro Monat verfügbar

Aufwand: Da hier das Ziel verfolgt wird, neue Mitarbeiter zu gewinnen und sich als “Wunsch-“Arbeitgeber zu positionieren, sollten auch hier immer aktuelle Informationen präsentiert werden.

Hier geht’s zurück zur Übersicht.

Fazit: XING News-Seiten als Kanal für Content Marketing

Mit der Plattform XING und insbesondere der News-Seiten sind Sie in der Lage, weitere effektive Touchpoints mit Ihrer Zielgruppe zu erzeugen. Dadurch erhalten Sie also ein gutes Instrument, den Traffic genauso wie Ihre Glaubwürdigkeit zu erhöhen.

Zudem ist XING-News ein Paradebeispiel für Content Marketing: Denn die Relevanz der Inhalte für die User steht im Mittelpunkt. Es geht also um Qualität und nicht um Quantität. Das zeigen ebenso deutlich die Auswahlkriterien, um Content-Partner bei XING zu werden. Je besser der Content auf die Bedürfnisse der Mitglieder abgestimmt ist, desto höher steigt dieser in deren Wahrnehmung – und desto relevanter wird für sie XING als Netzwerk.

Gerade um die eigene Glaubwürdigkeit und sich als Influencer in der Nische zu positionieren, sind XING News-Seiten ein sehr guter Weg. Und dieser sollte auf jeden Fall ausprobiert werden.

Hier geht’s zurück zur Übersicht.

Das könnte Sie auch interessieren