Die wöchentlichen Hitliste mit den 5 meistgeteilten Content Marketing-Posts auf Social Media in dieser Woche

Content Marketing Weekly 26-2017

Möglichst fehlerfrei die eigene Content Marketing-Strategie implementieren und dann die geplanten Ergebnisse erreichen – das ist das Ziel jedes Unternehmens, das den Ansatz umsetzt. Allerdings lassen sich Fehler nicht immer vermeiden. Doch das Risiko kann minimiert und zwar, wenn man die typischen Fallstricke kennt. Welche das sind, erklärt in dieser Woche Ann Gynn auf contentmarketinginstitute.com. Und das Thema scheint anzukommen: Denn ihr Blog-Post hat diese Woche die meisten Shares in Twitter, Facebook, LinkedIn, Pinterest und Google+ gesammelt, wodurch Ann  auf Platz 1 unseres wöchentlichen Rankings landet.

Welche anderen Themen die Plätze 2 bis 4 einnehmen, zeigt Ihnen, wie gewohnt, unser Content Marketing-Weekly.

Platz 1 (1.100 Shares):

Ann Gynn: How to Avoid 24 Big Mistakes in Content Marketing

“Aus Fehlern lernen” ist zwar richtig – doch die meisten von Ihnen verfolgen mit Sicherheit die Strategie, möglichst viele Fehler zu vermeiden. Schließlich kostet das Geld (und in schlimmsten Fall beschädigt es auch Ihr Image im Unternehmen) und wirkt sich negativ auf Ihre Wettbewerbsfähigkeit aus. Daher gilt eher die Devise “So viele Fehler wie möglich vermeiden”. Die Voraussetzung ist dabei allerdings, die entsprechenden Fallstricke zu kennen. Denn erst dann haben Sie die Chance, diese zu verhindern. Im Content Marketing kommt Ihnen hier Ann Gynn  auf contentmarketinginstitute.com zur Hilfe. Denn sie listet eine ganze Reihe der größten und typischen Fehlern auf, die jede Content Marketing-Strategie scheitern lassen. Wenn Sie sich also vor diesem Szenario schützen wollen, dann sollten Sie Anns 24-Punkte-Liste in jedem Fall kennen.

Platz 2 (885 Shares):

Jen Schrauben: Personable is profitable: A case to rethink your contentmarketing strategy

Einem der wesentlichen Bausteinen jeder Content Marketing-Strategie widmet sich Jen Schrauben auf marketingland.com. Und zwar der Frage, wie man den richtigen Content erstellt. Aber was heißt eigentlich “richtig”? Ihre Inhalte müssen das Interesse Ihrer Nutzer wecken und das ist der Fall, wenn der Content relevant ist. Relevanz und Aufmerksamkeit sind also die beiden Treiber, damit Sie User immer tiefer in Ihren Sales-Funnel lenken können. Ansonsten bleiben die geplanten Conversions aus. Damit Ihre Inhalte demnach bei den Nutzern ankommen und geklickt werden, müssen Sie ihn entsprechend aufbereiten. Und was dabei am besten funktioniert, erklärt Jen in ihren 3 Tipps.

Platz 3 (873 Shares):

Joe Escobedo: How To Woo Millennials With Your Content Marketing

Spannende Insights zu Millennials aus Asien liefert uns diese Woche Joe Escobedo  in Zusammenarbeit mit Brian Sutter auf forbes.com. Dass die Zielgruppe Millennials eine andere Ansprache benötigt als andere Nutzergruppen, ist weitreichend bekannt. Denn um diese User wirksam zu erreichen, müssen Sie Ihren Media-Mix neu definieren. Soweit, so gut. Aber wissen Sie auch, auf was Sie achten sollten, wenn Sie Millennials aus Asien für Ihre Marke gewinnen wollen? Denn hier greifen nicht nur die Besonderheiten der Generation Y, sondern auch auch noch kulturelle Unterschiede. Und wenn man diese nicht kennt, können die geplanten Content Marketing-Maßnahmen schnell ins Negative verkehren. Glücklicherweise geben uns Joe und Brian deshalb einen Rund-um-Blick. Wenn Sie also auch Kunden aus Asien überzeugen müssen und diese der Generation Y zugeteilt sind, dann ist dieser Artikel unverzichtbar.

Platz 4 (538 Shares):

Neil Patel: 12 Ways to Drive More Customers to Your Local Business Using Content Marketing

Sie kennen bereits das Potenzial von Content Marketing, um mehr Reichweite gerade im Netz zu erzielen. Aber Sie denken, dass sich der Ansatz für Ihr lokales Unternehmen nicht lohnt. Schließlich ist Ihr Wirkungskreis begrenzt und außerdem stehen Ihnen keine riesigen Werbebudgets zu Verfügung  – stimmt’s? Das Gegenteil beweist Ihnen der Content Marketing-Experte Neil Patel auf neilpatel.com. Denn er zeigt gleich 12 Wege auf, wie Sie sehr wohl auch als lokaler Anbieter Ihre Reichweite, Bekanntheit und damit ebenso Ihren Umsetz steigern können. Es lohnt sich also, Neils 12 Vorschläge zu lesen.

Platz 5 (489 Shares):

Anne Leuman: 5 Ingredients to Master the Perfect Content MarketingRecipe #DSMPLS

Anne Leumann landet mit Ihrem Artikel in dieser Woche auf Rang 5.  Sie fasst auf toprankblog.com einen Vortrag Ihrer Kollegin Ashley Zeckman zusammen: Und Ashley präsentiert ihr “Rezept” für eine optimierte Content-Produktion (und natürlich auch, dass der Inhalt wirkt). Dazu führt sie zunächst 4 Gründe auf, warum die effektive Content-Erstellung eine solche Herausforderung für zahlreiche Unternehmen darstellt. Natürlich liefert sie gleichzeitig die Lösung des Problems. Wenn Sie also auch wissen wollen, welche Zutaten Sie für das perfekte “Content-Rezept” benötigen, dann sollten Sie sich diesen Blog-Posts keinesfalls entgehen lassen.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende!

Das könnte Sie auch interessieren