Das hat diese Woche die Content Marketing-Community besonders interessiert

Content Marketing Weekly 31-2017

Und auch in dieser Woche gibt es wieder 5 Content Marketing-Posts, die auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest besonders gut gelaufen sind, sprich: diese Beiträge haben die meisten Shares bekommen.

Einer von den “Gewinnern” ist Kevin Lund. Er beschäftigt sich nicht mit der Frage, wie Sie erfolgreich mit Ihrer Content Marketing-Strategie werden, sondern wie Sie es bleiben. Denn gute Ergebnisse sind längst nicht der Zeitpunkt, an denen die Arbeit getan ist – vielmehr fängt sie dann erst richtig an. Und hier knüpft Kevins lohnenswerter Artikel an. Er gibt Tipps, wie Sie es schaffen, dauerhaft erfolgreich zu sein.

Den gesamten Überblick über alle 5 besten Blog-Posts zum Thema Content Marketing, finden Sie natürlich hier: In unserem Content Marketing-Weekly.

Platz 1 (3.800 Shares):

Steli Efti : How Close.io built a killer content marketing machine

Warum setzen immer mehr Unternehmen auf Content Marketing? Mit dieser Frage beschäftigt sich Steli Efti auf seinem Blog Close.io. Seine Antwort: Weil es sich langfristig lohnt. Und dass das so ist, belegt er natürlich. Dazu stellt Steli ein Unternehmen vor, das selbst bereits seit einiger Zeit durch guten, nützlichen Content mehr Website-Besucher und Leads generiert. Das Besondere dabei ist, dass dieses Unternehmen die gesamte Content-Produktion, also Planung, Erstellung und Distribution, mit nur zwei Mitarbeitern bewerkstelligt. Wie das klappt und natürlich, warum sich der Aufwand rechnet, erfahren Sie, wenn Sie Stelis ausführlichen Artikel jetzt lesen.

Platz 2 (1.600 Shares):

Neil Patel: 15 Content Marketing Tools You Can’t Live Without

Sie kennen die Vorteile, die für das eigene Unternehmen und die Marke entstehen können, wenn Sie Content Marketing umsetzen: Sie steigern Ihre Relevanz in der Branche und dadurch Reichweite. Den zusätzlichen Traffic können Sie durch gezielte Inhalte Schritt-für-Schritt monetarisieren. Soweit bekannt. Die operative Umsetzung birgt jedoch einige Schwierigkeiten. Und hier ist man froh, wenn es “Helferlein” gibt, mit denen die Herausforderungen zu lösen oder zumindest zu vereinfachen sind. Schließlich ist Zeit gleich Geld. Das weiß auch Neil Patel und gibt daher Tipps, wie Sie Ihre Prozesse beschleunigen können. Er nennt auf seinem Blog neilpatel.com 15 Tools, die seiner Meinung nach in keinem Content Marketing-Kit fehlen dürfen. Die Liste ist also ideal, wenn Sie überprüfen wollen, ob Sie alle wesentlichen “Werkzeuge” haben und welche Sie noch ergänzen sollten.

Platz 3 (766 Shares):

Jessica Davis: Visual Content Marketing: 10 Brilliant Examples

Einem wichtigen Teil der Content-Produktion widmet sich Jessica Davis auf searchenginejournal.com. Sie weist darauf hin, dass visueller Inhalt, also Bilder, Grafiken, Videos etc., elementarer Bestandteil jeder Content-Strategie sein muss. Zugegebenermaßen ist das keine neuartige Erkenntnis. Richtig und wichtig ist sie jedoch allemal. Denn visuell dargestellte Informationen bleiben dem Nutzer länger im Gedächtnis als beispielsweise reiner Text. Aber wie sieht es aus, wenn man erfolgreich visuellen Content produziert und verbreitet? Dazu präsentiert Jessica gleich 10 Beispiele aus verschiedenen Branchen. Anschauen lohnt sich also!

Platz 4 (685 Shares):

Kevin Lund: The Risks That Come With Content Marketing Success

Sie haben es geschafft: Ihre Content Marketing-Strategie ist eingeführt und sie funktioniert: Sowohl Ihre Traffic-Zahlen als auch die Menge an Leads und sogar Käufer steigt. Und natürlich ist auch Ihre Führungsebene zufrieden. Aber genau zu diesem Zeitpunkt sollten Sie eines besser nicht machen: sich zurücklehnen. Diese Meinung vertritt zumindest Kevin Lund auf contentmarketinginstitute.com. Denn auch wenn Sie bereits erfolgreich sind, kann einiges schief gehen. Was genau und viel wichtiger, wie Sie den “tiefen Fall” vermeiden, lesen Sie am besten jetzt in diesem sehr lohnenswerten Beitrag.

Platz 5 (675 Shares):

Ann Handley: B2B Content Marketing: 2018 Benchmarks, Budgets, and Trends

Einen ersten Ausblick, wie sich das Thema Content Marketing speziell unter B2B-Marketer entwickelt, gibt Ann Handley auf marketingprofs.com. Sie stellt Ergebnisse der jährlichen B2B-Content Marketing-Research vor, diesmal für 2018. Darin zeigt sie, wie Unternehmen in Nischen ihre Content Marketing- Maßnahmen einschätzen und was ihre Planungen für 2018 sind. Zwar bezieht sich der Report auf die USA, dennoch gibt es einige aufschlussreich Fakten die sicherlich auch für Sie interessant sind. Sie sollten sich daher die Infos nicht entgehen lassen.

Und nun: Schönes Wochenende!

Das könnte Sie auch interessieren